Essen, Kochen und Backen für Kinder, Kuchen & Kekse, Rezepte, Vegan

Muffins mit Banane und Dinkel – Gesund backen für Kleinkinder

1. Dezember 2017

vegan, ekulele, food, healthy, banane, kleinkind, muffins, erster geburtstag, kuchen, kindergarten, snack, mamablog

Gestern habe ich meine erste Umfrage auf Instagram bzw. in den Stories gestartet. Ich wolle von euch wissen, ob ihr an einem weiteren, „spaßbefreiten“ Muffins Rezept interessiert seid. Seid ihr, fast alle. Löblich ;)) Während ich gesunde Muffins für den Nachwuchs backe, schiebe ich mir nämlich heimlich ungesunde Spekulatius in den Mund. Aber muss ja niemand wissen, außer Euch. Dabei schmecken die Muffins mit Banane und Dinkel gar nicht soooo gesund. Also schon, aber dennoch gut. J.Boy war auf jeden Fall sehr begeistert, als er vom Spaziergang mit der Oma nach Hause kam und die Mama, kann ich einen Kuchen essen, jetzt“ gesehen hat. Zu ein paar Nudeln mit Avocado-Creme konnte ich ihn noch überzeugen, aber dann wurde der Bananenmuffin sein Mittagessen. Sei es drum. Mir schmeckt Pasta mit Avocado unheimlich gut und der Bub war happy mit seinem Gesundheitskuchen. Nun aber zum Rezept, für welches ihr nur sehr wenige Zutaten benötigt.

vegan, ekulele, food, healthy, banane, kleinkind, muffins, erster geburtstag, kuchen, kindergarten, snack, mamablog

Zutaten für ca. 8 Muffins mit Banane und Dinkel

2 sehr reife Bananen
150 g Dinkelvollkornmehl
100 g Dinkelvollkorngrieß
2 TL Weinstein Backpulver
250 ml Dinkeldrink
1 EL Kakao

Zubereitung der gesunden Muffins

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Bananen mit einer Gabel ordentlich zerdrücken. Anschließend mit Mehl, Grieß, Backpulver, Dinkelmilch und Kakao gut vermengen. Ich nutze dafür gerne mein Handrührgerät. Nun den, recht flüssigen Teig, auf 8 Muffinförmchen verteilen und auf der mittleren Schiebeleiste für ca. 20 Minuten backen.

vegan, ekulele, food, healthy, banane, kleinkind, muffins, erster geburtstag, kuchen, kindergarten, snack, mamablog

Weitere Rezepte für gesunde Muffins, Kekse und Kuchen findet ihr z.B. hier:

Viele Freude beim Backen und Naschen!

Das könnte dich ebenfalls interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Sabrina 23. April 2019 um 18:48

    Hallo Frauke,

    Vielen Dank für dein leckeres Rezept! Habe direkt den doppelten Teig gemacht, da so viele Bananen weg mussten. Außerdem habe ich selbstgemachte Hafermilch statt Dinkelmilch genommen.

    Wir haben keine Kleinkinder im Haus, aber zuckerfrei und gesünder backen ist ein beliebtes Thema bei uns Zuhause! Damit die Muffins nicht schlecht werden, habe ich einen Teil eingefroren. Morgens in die Brotdose gepackt, tauen sie im Laufe des Tages auf. Superlecker 🙂

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    • Antworten ekulele 24. April 2019 um 0:07

      Liebe Sabrina, herzlichen Dank für dein tolles Feedback! Das freut mich sehr, vor allem, dass du sie backst, auch ohne Kleinkinder 😉
      Die Idee mir dem Auftauen in der Brotdose ist genial, Danke dafür!
      Viele Grüße, Frauke

  • Antworten Cristina 31. Oktober 2019 um 9:27

    Ich habe das Rezept ein bisschen variiert. Sind super lecker geworden! Danke für die Idee!

  • Hinterlasse einen Kommentar