Rezepte, Vegan

Quinoa Salat – lecker, leicht und gesund

7. Juni 2015

ekulele, quinoa, salat, feta, gesund, vegan, leicht, sommer

Was schmeckt an einen warmen Sommertag besser, als ein leckerer, leichter Salat. Bei uns gab es so z.B. gestern Quinoa Salat. Dieser geht ruckizucki in der Zubereitung, ist schön leicht und eignet sich perfekt als Grillbeilage oder auch für ein Picknick im Grünen.
Zudem ist Quinoa super gesund, wie ihr bestimmt bereits irgendwo gelesen oder auch gehört habt. Quinoa enthält sehr viel Eiweiss und liefert alle essentiellen Aminosäuren. Essentiell bedeutet, dass der Körper diese Aminosäuren benötigt, sie aber nicht selbst herstellen kann. Sprich, wir müssen sie über die Nahrung zu uns nehmen. Aber nicht nur reichlich Eiweiss ist in diesem „Wunderkorn“ aus Südamerika enthalten, sondern auch Eisen und beispielsweise Calcium. Wer nun noch auf Gluten verzichten möchte oder muss, der kann hier ordentlich zuschlagen, denn Quinoa ist glutenfrei.
Wir sind auf alle Fälle riesen Fans dieses Salates und verspeisen ihn gerade im Sommer sehr häufig. Lecker ist übrigens auch ein Salat mit Hirse, ebenfalls frei von Gluten und leicht verdaulich. Wenn uns die Rolllust überkommt, lieben wir im Sommer auch Wraps oder z.B. vegane, türkische Pizza.

ekulele, quinoa, salat, feta, gesund, vegan, leicht, sommer

Zutaten für den Quinoa Salat

250 g Quinoa
Gemüsebrühe
Ca. 6 Tomaten
Eine Gurke
Oliven
Feta
Essig (Balsamico Bianco)
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Gewürze nach Belieben, z.B. „Yokos Tofugewürz“ von Sonnentor

ekulele, quinoa, salat, feta, gesund, vegan, leicht, sommer

Zubereitung

Als erstes kocht ihr den Quinoa nach Packungsbeilage mit etwas Gemüsebrühe. Anschließend lasst ihr diesen abkühlen. Super lässt sich der Quinoa z.B. schon am Vortag zubereiten. Nun schneidet ihr Tomaten und Gurken in Stücken, ebenso noch etwas Feta, wer mag. Für das Dressing vermischt ihr 3 EL Essig, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Gewürze. Nun alles zusammen in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Am besten schmeckt der Quinoa Salat, wenn er noch etwas Zeit zum Ziehen hat. Nach dem Durchziehen solltet ihr den Salat aber auf alle Fälle nochmal abschmecken, denn meist ist nun noch etwas Salz und Pfeffer nötig.

ekulele, quinoa, salat, feta, gesund, vegan, leicht, sommer

Was esst ihr an heißen Sommertagen am liebsten?

Das könnte dich ebenfalls interessieren

10 Kommentare

  • Antworten Rabea 7. Juni 2015 um 10:30

    Oh das sieht ja lecker aus. Ich liebe Quinoa Salat und mag es total neue Varianten auszuprobieren. Gerade im Sommer ein ideales Mittagessen!

    Liebe Grüße!
    Rabea
    http://www.thegoldenkitz.de

  • Antworten Saskia 7. Juni 2015 um 11:19

    Sieht sehr lecker aus. An heißen Sommertagen grillen wir immer 😉

  • Antworten Mit Leib und Seele Blog 7. Juni 2015 um 18:04

    Liebe Frauke,
    ein sehr leckeres Rezept 🙂 . Ich bin ganz begesitert von deinen tollen Food-Aufnahmen . Du schaffst es immer wieder, das Essen toll in Szene zu setzen 🙂
    Liebe Grüße an dich !

  • Antworten Andrea 7. Juni 2015 um 20:40

    Sieht richtig gut aus, sehr lecker!

  • Antworten Marie 7. Juni 2015 um 20:56

    Das sieht ja super lecker aus 🙂 Den Salat muss ich mir glaube ich auch mal machen.
    Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut, da hast du gleich eine neue Leserin 🙂

    Liebe Grüße ♥

  • Antworten liebe was ist 9. Juni 2015 um 13:12

    der Salat schaut wirklich wunderbar aus und ist mal eine schöne Variante Quinoa zu verwenden, als ihn immer nur zur Beilage zu haben. mir fällt dabei auch ein, dass ich letztens einen tollen Feta-Ersatz probiert habe auf Sojabasis, der war von VeggieBelle … hätte sicher super dazu gepasst!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  • Antworten Jessy 9. Juni 2015 um 16:17

    Das sieht aber lecker aus! Den probiere heute gleich mal aus – die Zutaten haben ich alle hier zu Hause 😉

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

  • Antworten Elle 18. Juni 2015 um 9:47

    Liebe Frauke, das sieht ja gut aus. Tolle Idee. Ich bin ja auch Quinoa-Fan! Liebe Grüße Elle

  • Hinterlasse einen Kommentar