Mama sein

Mom TAG – 10 Fragen, 10 Antworten

8. Mai 2016

Mom TAG, family TAG, familyblog, mamablog, ekulele

Da ich selbst super gerne „über mich“ oder ähnliche Posts lese, dachte ich mir, dass es mal wieder an der Zeit ist, ein paar persönliche Fakten auf den Tisch zu hauen. Meine letzten „Offenbarungsbeiträge“ sind nun ja schon eine ganze Weile her. Gerne könnt ihr sie hier und hier noch mal nachlesen. Als ich heute Mittag mit J.Boy spazieren war, kam mir spontan die Idee, einen TAG ins Leben zu rufen, welcher speziell für bloggende Mamas gemacht ist. Derzeit sprießen Mama- oder auch Familienblogs ja nur so aus dem Boden und man kann schnell den Überblick verlieren. Ich selbst folge natürlich auch vielen Müttern, so wie z.B. Nathalie oder auch Janina. Beide bloggen schon eine ganze Weile und gehören mit zu meinen liebsten Blogs. Aber auch auf neuere Familienblogs klicke ich mich gerne, sofern ich das Gefühl habe, dass sie aus Lust am Schreiben, aus Freude am kreativen Tun, ins Leben gerufen wurden. Nun aber genug mit dem lauwarmen Brei und ab an die Fragen:

  1. Mit wie vielen Jahren wurdest du das erste Mal Mama? Mit 28 Jahren.
  2. Welche drei Worte fallen dir ein, wenn du an die Geburt deines ersten Kindes denkst? Schmerzhaft, rasant und überwältigend.
  3. Wie hieß/hießen dein/deine Kind/Kinder, wenn sie die Namen deiner Puppen bekommen hätten? Lisa, Anja und Janina, armer J.Boy 😉 Wobei, vielleicht hätte er dann den Name von Wibkes männlicher Puppe bekommen und zwar Henri.
  4. Die ersten Tage im Wochenbett, auf was konntest du auf keinen Fall verzichten? Natürlich auf mein BabyBoy, aber auch auf Banananchips, tonnenweise Saftschorlen und die Unterstützung meines Ehefreundes.
  5. Eine Eigenschaften, die du als Mama gelernt bzw. neu erworben hast? Ich bin wesentlich gelassener geworden. Sei es bzgl. des Haushaltes (ich kann in der Tat mal ein Staubkorn übersehen oder die Wäsche einen Tag liegen lassen) oder auch unterwegs. Warteschlangen, Staus, komische Blicke, blöde Sprüche – ich bin um einiges relaxter, aber auch selbstbewusster wie noch vor ein paar Monaten.
  6. Du hast 15 Minuten Zeit, nur für dich, was tust du? Meist essen, viel essen und dann schaue ich, was so auf Instagram oder meinen liebsten Blog passiert ist. Manchmal nutze ich die freie Zeit auch für eine kleine Wellness Einheit mit Peeling, Maske und Co..
  7. Hätte man dir vor deinem/deinen Kind/Kinder gesagt, dass du… jemals Essen isst, welches vorher schon in J.Boys Mund war, dann hätte ich gesagt „niemals, wie ekelig ist das denn“. Aber, nicht selten landen abgebissene Apfelstücke oder auch angekiefte Fenchelreste in meinem Mund. Einfach zu schade, alles wegzuwerfen, was nur für wenige Sekunde in seinem Mündchen war. Seid ehrlich, wer macht das auch?
  8. Mütter unter sich können ganz schön garstig/neidisch sein, aber auch wahnsinnig nett. Welche Erfahrung hast du gemacht? Sowohl als auch. Von ein paar ganz wenigen Mamas bin ich genervt oder auch enttäuscht. Es gibt einfach Einstellungen oder auch Verhaltensweisen, welche mir nicht ganz so zusagen. Um so toller ist es jedoch, dass ich auch viele liebe Mütter kenne. So habe ich z.B. eine ganz Liebe über meinen Blog kennen gelernt, ein Gruß an dich, R., wenn du das hier liest.
  9. Von Mama zu Mama, was wolltest du schon immer mal loswerden? Wenn du denkst „ich kann nicht mehr“, kommt irgendwo neue (Liebes-)Kraft her.
  10. Welche drei Familien Blogger oder auch Familien Youtuber liest bzw. schaust du ganz besonders gerne? Da schummel ich jetzt gekonnt und sagen: 1. die Beiden oben genannten 2. Mellis Blog und 3. alle Mädels von unserem „mama talk„.

Mom TAG, family TAG, familyblog, mamablog, ekulele

Ich würde mich super freuen, wenn die ein oder andere „Mama Bloggerin“ den TAG macht. Ich gebe zu, ich bin vorwitzig! #momTAG

Das könnte dich ebenfalls interessieren

7 Kommentare

  • Antworten Saskia 9. Mai 2016 um 14:56

    Ein schöner Beitrag. Das mit dem Essen kann ich mir gut vorstellen 😀

  • Antworten Ari 9. Mai 2016 um 23:10

    Du schreibst wirklich genau soo, wie du auch auf Snapchat sprichst – super smypathisch 🙂 Punkt 7 trifft zu 100 Prozent auch bei mir zu. Vor allem seit der Kleine einfach gemerkt hat, wie witzig es ist, Essen anzubeißen und auszuspucken. Finde den Tag super und sobald ich Zeit finde, mach ich da definitiv mit.
    Liebe Grüße, Ari

    • Antworten ekulele 10. Mai 2016 um 22:04

      Danke du Liebe und wie toll, dass du den TAG machen wirst! Ich bin mega gespannt auf deine Antworten!!!!

  • Antworten Nathalie 31. Mai 2016 um 16:14

    Hallo liebe Frauke 🙂

    Ich hab es endlich geschafft, bei deinem Mom TAG mitzumachen.

    http://www.wunderhaftig.net/2016/05/mom-life-mom-tag-10-fragen-10-antworten/

    Eine wirklich tolle Aktion! Es hat wirklich Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten.

    Ganz liebe Grüße
    Nathalie :*

  • Antworten Carolin Engel 23. September 2016 um 8:57

    Hallo Frauke,
    die Idee find ich toll und ich mag es sehr, so mehr Infos über die Blogger zu bekommen und sich auf diese Weise auszutauschen.
    Gerne schließe ich mich an und beantworte die zehn Fragen auf meinem Blog.
    http://www.blogmymum.de/2016/09/09/mom-tag-10-fragen-10-antworten/
    Liebe Grüße
    Caro

  • Hinterlasse einen Kommentar