Deutschland, Familienleben, Reisen

Wellnessurlaub im Familienhotel Allgäuer Berghof – 5 Gründe warum es sich lohnt!

14. Juni 2019

Wellnesshotel, Allgäu, Familotel, Tipps, Preis, Pool

Anzeige /

Vor kurzem durften wir fünf Tag im Familienhotel Allgäuer Berghof super schöne und vor allem entspannte Tage verbringen. Bereits zum vierten Mal hat es uns auf „den Urlaubsberg“ gezogen und wir sind uns sicher, wir kommen wieder.

Schon im Vorfeld unseres Wellnessurlaubs war die Vorfreude bei uns riesig. Ob die Rutschen im Schwimmbad, die tollen Spielplätze, die traumhafte Lage, das leckere Essen oder auch der Wellnessbereich, jeder wusste bereits seit Wochen, worauf er sich am meisten freut. Das ist mit einer der Vorteile, wenn man sich dazu entschließt, an einen bereits bekannten Ort zu reisen. Man weiß ganz genau was einen erwartet und hat quasi ab der ersten Minute vor Ort dann dieses ganz besondere Urlaubsgefühl.

Neuheiten im Familienhotel Allgäuer Berghof

Und so ging es uns auch diesmal. Angekommen. Sofort. Die Jungs mussten erstmal einen Schnelldurchlauf durch den kompletten Berghof machen und schauen, ob noch alles so ist wie beim letzten Besuch vor ca. einem Jahr. Vieles war noch genau so, aber es gab natürlich auch einige Neuheiten. Da lässt sich der Alläuger Berghof wirklich nicht lumpen. Immer wieder wird etwas erneuert, umgebaut und noch einen Ticken schöner und familienfreundlicher gestaltet. Auch wenn man eigentlich denkt „mehr geht doch gar nicht“ ;). Und so waren wir diesmal wirklich mehr als beeindruckt. Der Spa Bereich wurde umgebaut, erneuert und mit wahnsinnig viel Liebe zum Detail eingerichtet. Aber auch das „Familisch“, ein neuer Bereich zum Essen, Trinken und Verweilen vor dem Family – Spa ist sehr schön geworden. Wir saßen dort jeden Tag und haben uns nach oder vor dem rutschen, schwimmen und planschen mit Obst, Rohkost, Dips und Co. gestärkt.

Familisch, Allgäuer Berghof

Saune, Allgäu, Hotel, Tipp, Sterne, Familie

Schlechtes Wetter macht uns nichts!

Mit dem Wetter hatten wir diesmal nicht ganz so viel Glück, aber kein Grund zur Panik – langweilig wird einem im Familienhotel Allgäuer Berghof dennoch nicht. Neben dem tollen Schwimm- und Wellnessbereich gibt es ein großes Zimmer mit diversen Fahrzeugen und Rutsche, ein Spielzimmer, eine Kletterwand, eine Indoor Halle zum Ball spielen, Tischtennisplatte, einen Kletterparcours uvm.. Und wer sagt eigentlich, dass man nur bei schönem Wetter auf den Spielplatz kann? Unser Großer war einfach nur glücklich, als er bis zu den Knien im „Matschesand“ stand.

Indoor, Spielplatz, Familienhotel, Erfahrung, Kinderbetreuung, Allgäu, Bwerghof

Allgäuer Berghof, Familienhotel, All Inklusive, Deutschland, Sommerurlaub, Wetter, Spielplatz

Beim Ponyreiten, Esel besuchen und „Hasis“ anschauen kam dann sogar kurz die Sonne raus. In den Bergen versagt sogar die beste bzw schlechteste Wettervorhersage ;). Gewandert sind wir diesmal nicht, aber ich habe ein paar Runden mit dem Kleinen im Kinderwagen gedreht und bin immer wieder staunend stehen geblieben, diese Landschaft! Der Allgäuer Berghof liegt einfach perfekt. Super idyllisch, zu jeder Jahreszeit (hier seht ihr den Berghof umgeben von Schnee).

Wellness für die Eltern im MaPa – Spa

Einen halben Tag haben Diana (eine befreundete Blogger-Kollegin, welche mit ihrer Familie zur selben Zeit vor Ort war) und ich genutzt, um es uns im MaPa – Spa so richtig gut gehen zu lassen. Herrlich, diese Ruhe – und diese Wärme. Persönlich mag ich am liebsten Saunen, welche nicht ganz so heiß sind. Deswegen habe ich die meiste Zeit in der Bio-Panorama Sauna verbracht. Mit 55°C und einem traumhaften Ausblick genau meins. Im Ruhebereich laden gemütliche Kuschelliegen zum entspannen ein und der sog. Wellnessgarten im MaPa – Spa besticht durch einen herrlichen Bergblick. Das erste Mal habe ich in diesem Urlaub eine Infrarotkabine getestet und direkt für toll empfunden. Eine ganz angenehme Wärme, welche gerade für bzw. gegen meine Rückenschmerzen eine richtige Wohltat war.

Wirklich beeindruckt haben mich zudem die neuen Anwendungsräume im Allgäuer Berghof. Die Zimmer sind wunderschön gestaltet, haben alle einen traumhaften Blick auf die Berge und sind jeweils mit einer bestimmten Holzsorte ausgestattet. So gibt es beispielsweise einen Anwendungsraum, in welchem Zirbenholz verarbeitet wurde. Zirbe soll eine sehr beruhigende Wirkung haben. Im Angebot sind die verschiedensten Massagen, auch für Babys und Kinder. Als besonderes Highlight gibt es nun auch eine Paar-Kabine und obendrein sind neue Kosmetikprodukte von Vitalis Dr. Joseph im Einsatz. Diese sind bio-zertifiziert und zu 100% aus natürlichen Materialien hergestellt.

Massage, Paar, Hotel, Wellness, Auszeit, Alltag

Neben Massagen können zudem Kosmetikbehandlungen, sowie Mani- und Pediküre gebucht werden. Ganz neu im Angebot und eine richtig klasse Idee: sogar die Haare kann man sich nun im Berghof schneiden lassen. Das merke ich mir auf jeden Fall für unseren nächsten Besuch.

Nach oder auch vor der Anwendung in der Wohlfühl-Oase kann man noch in aller Ruhe einen Tee in der gemütlichen Tee-Ecke einnehmen und ein bisschen verweilen.

Unsere kleine Auszeit tat mir unheimlich gut und meine drei Männer haben mich, glaube ich, nicht vermisst. Gemeinsam haben sie das Family – Spa unsicher gemacht. „Papa, noch mal die schnelle Rutsche„, oder auch „Papa, ich mag noch mal raus in den Intintini (Infinity ;)) Pool“ hallt es dem Ehefreund noch heute, eine Woche später, in den Ohren.

Wellness – Ein ganzheitlicher Lebensstil

Wellness ist jedoch nicht nur Pool, Sauna und Massage, wie Wibke vom Blog reise-mama.de in ihrem neusten Blogartikel so schön schreibt, sondern ein ganzheitlicher Lebensstil mit vier Säulen. Neben der Entspannung, an welche bestimmt die Meisten beim Wort „Wellness“ denken, gehören auch die Ernährung, Bewegung und ein soziales und emotionales Wohlbefinden dazu.

All diese Punkten finden wir als Familie im Allgäuer Berghof, wahrscheinlich sind wir deswegen immer so glücklich und zufrieden, wenn wir dort urlauben.

Ein großes Frühstücksbuffet mit u.a. Obstsalat, frischem Birchermüsli und Vollkornbrot. Mittags eine Mischung aus warmer Küche und Salaten, am Abend ein großes Buffet mit allem, was das Herz begehrt. Aber auch kleine „Sünden“ sind erlaubt und tun der Seele einfach gut. Leckerer Kuchen, Eis oder auch Kaiserschmarrn machen einfach happy.

Buffet, Essen, Berghof, Allgäu, All Inklusive, Kinderhotel

Bewegung kommt ebenso auf keinen Fall zu kurz. Ob Wanderungen oder auch nur kleine Spaziergänge an der frischen Bergluft, einfach herrlich. Auspowern oder auch entspannen kann man zudem im neuen Fitnessraum, oder auch bei einer Yoga Session. Für die Kinder gibt es natürlich auch zig Möglichkeiten in Bewegung zu kommen und zu sein. Schwimmbad, Spielplätze, Kletterwand, reiten, Bobby Car fahren, Riesenrutsche – ich garantiere, am Abend fallen alle glücklich und k.o. ins Bettchen.

Dadurch, dass man während des Aufenthalts im Familienhotel Allgäuer Berghof an fast nichts denken muss, kann man so richtig abschalten. Und das tut einfach gut. Mal nicht kochen müssen, mal nicht putzen, nicht jeden Tag aufräumen – das lernt man so richtig zu schätzen. Die Laptops bewusst daheim lassen, am Abend auf dem Balkon sitzen, mit dem Ehefreund plaudern, lange plaudern, bewusste Entscheidungen fällen… Uns taten die fünf Tage sehr gut, auch als Paar.

Lohnt sich ein Familienurlaub im Allgäuer Berghof?

Natürlich ist so ein Wellnessurlaub im Familienhotel nicht preiswert und ich kann auch verstehen, wenn man erstmal etwas erschrocken ist, wenn man sich die Preisliste anschaut. Ja, das ist nicht ohne. Aber, der Preis ist absolut gerechtfertigt für das, was man im Allgäuer Berghof bekommt. Da ich immer wieder die Frage gestellt bekommt, ob sich ein Urlaub im Familienhotel lohnt, möchte ich euch gerne ein paar Gründe nennen, warum wir absolute Fans von diesem Konzept/Angebot sind:

5 Gründe warum wir immer wieder im Familienhotel Allgäuer Berghof urlauben:
  1. Kinder können Kinder sein. Niemand schaut schief wenn am Esstisch beispielsweise die Gabel ins Teelicht wandert. Ich finde es ist einfach ein unheimlich entspanntes Gefühl zu wissen, dass im Familienhotel Allgäuer Berghof Kinder mehr als Willkommen sind. Klar, auch in anderen Hotels kann man als Familie urlauben und das machen wir auch. Aber ich muss ehrlich sagen, dass es bisher in keinem Hotel so relaxt für uns Eltern war, wie hier. Kein „pssst, nicht so laut im Restaurant, bitte„, oder auch „kannst du die Deko an der Rezeption bitte stehen lassen… halt, nicht anfassen…„. Was ich auch immer wieder aufs Neue feiere?! Es schaut niemand schief, wenn man sich am Abend das Dessert mit aufs Zimmer nimmt. Wir haben das eigentlich jeden Abend so gehandhabt. So konnten der Ehefreund und ich in aller Ruhe, nachdem die müden Kinder eingeschlafen sind, unser Dessert genießen. Das empfand ich als richtigen Luxus. Denn die Kids sind beim Essen i.d.R. einfach schneller und dann ungeduldiger als wir Erwachsenen.
  2. Es wird wirklich an die ganze Familie gedacht. Zum Beispiel an Eltern, die gerne Wellness machen. An Kinder die es lieben zu matschen. An Puppen-Mamas. Sportverrückte, Tierliebhaber, kleine Fussballer, oder ganz simpel (aber so genial) an Kaffee mit oder eben auch ohne Koffein. Im Hotel kann man sich ganz einfach Kinderwägen ausleihen, im Sandkasten liegt Spielzeug bereit. Die Zimmer sind familienfreundlich eingerichtet, im Bad gibt es beispielsweise ein kleines, niedriges Waschbecken und die Babybetten sind aus schönem Holz und wertig.
  3. Es tut so gut, wenn man sich mal um nichts kümmern muss. Kein Essen kochen, kein Bad putzen, keine Betten machen. Dieser Rundumservice ist wirklich herrlich. Eigentlich bin ich kein Fan davon, mich „bedienen“ zu lassen. Aber wenn man sich mal darauf einlassen kann, dann merkt man doch recht schnell, wie einem die alltäglichen Dinge des Lebens oft dann eben doch viel Energie rauben. Und wie gut es tut, wenn man sich mal zurück legen kann und obendrein mehr Zeit für reine Familienzeit hat. Ganz viel Zeit zu viert – ohne das einer der Erwachsenen noch dies oder das machen muss.
  4. Mittlerweile sind wir Stammgäste im Allgäuer Berghof. Bereits zum vierten Mal haben wir nun im Familienhotel geurlaubt, sowohl auf eigene Kosten, als auch als Pressereise. Warum? Wegen all der Vorteile, die ich bisher genannt habe und weil wir hier wirklich ab der ersten Sekunde entspannen können. Wir kennen alles und wissen bereits im Vorfeld, worauf wir uns alles freuen können. Und obendrein ist da auch immer eine ordentliche Portion Neugier, denn bei jedem Besuch wurden wir bisher mit einer Neuigkeit überrascht. Dieses Jahr beispielsweise mit dem neuen Wellness Bereich und dem „Familisch„. Diese Mischung aus Bekanntem und Spannung ist super. Aktuell wird an einer mega coolen Sache für die Kids gebaut…
  5. Die Lage des Berghofes ist traumhaft. Einmal oben, muss und will man gar nicht mehr weg. Ich habe schon ein paar Mal die Frage bekommen, was man denn für Ausflüge von dort aus machen. Wie die Umgebung ist. Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Bis auf Wanderungen rund um das Familienhotel hatten wir bisher gar nicht das Bedürfnis uns ins Auto zu setzten und irgendwohin zu fahren. Ganz im Gegenteil. Sind wir im Allgäuer Berghof, dann wollen wir dort bleiben und all die tollen Angebote nutzen. Es kam noch nie vor, dass einer von uns vieren gerne weg wollte!

Babybett, Familienzimmer, Berghof, Holzbeet

Infinitypool ,Hotel, Wellness, Auszeit, Urlaub mit Kind, Sommer, Liegewiese

Zudem gibt es noch eine qualifizierte Kinderbetreuung durch sehr herzliches Personal in schönen Räumen. Wir haben dieses Angebot jedoch bisher noch nicht wahrgenommen, da unsere Jungs lieber bei uns bleiben wollten. Zugegeben, für ein Stündchen hätte ich sie durchaus mal in die liebevollen Hände des Froschis Happy-Clubs gegeben, aber gezwungen wird niemand ;). Die Berghof-Animation ist in vier verschiedene Altersgruppen unterteilt, sodass sich kein Kind über- oder unterfordert fühlt und von einem entwicklungsgerechten Programm profitieren kann. Das Programm ändert sich wöchentlich und hält spannende Aktionen wie beispielsweise Fackelwanderungen, gemeinsames Backen, Kindertanzen, malen in der Kreativwerkstatt uvm. bereit.

Im Preis nicht inbegriffen sind: Wellness Anwendungen und alkoholische Getränke. Teilweise muss für Animationsaktionen, wie beispielsweise T-Shirts bemalen, ein kleiner Unkostenbeitrag gezahlt werden. Die Kinderbetreuung an sich ist im Preis inbegriffen.

Falls ihr weitere Fragen habt lasst es mich gerne wissen.

Wellness, Urlaub, Kind, SPA, Empefehlung
Bis zum nächsten Mal!

Das könnte dich ebenfalls interessieren

6 Kommentare

  • Antworten Katharina 16. Juni 2019 um 22:52

    Das hört sich super toll an. Ich sehe den Vorteil darin das alles vor Ort ist, alles auf die Kinder ausgerichtet, für größere Kinder Wien Betreuung möglich ist ( bei kleinen Kindern finde ich eine fremdbetreuung ohne Eingewöhnung für uns keine Option). Und dazu, so wie es im Hotel nunmal ist, muss man bzw Frau sich um nichts kümmern (wie essen machen, Zimmer sauber machen etc). Nur leider ist so ein Urlaub einfach für viele normal verdienende unerschwinglich. Ich träume aber weiter davon bis wir es vielleicht irgendwann mal machen können.

    • Antworten ekulele 16. Juni 2019 um 23:02

      Liebe Katharina, oh ja, es ist wirklich purer Luxus – für die ganze Familie. Und wir sind sehr dankbar, dass wir in den Genuss von dieser Art Urlaub kommen dürfen. Denn selbstverständlich ist das wahrlich nicht. Herzliche Grüße, Frauke

  • Antworten Reise-Mama Wibke 16. Juni 2019 um 23:50

    Hach, wenn ich das sehe und lese bekomme ich direkt Reiselust. Der Allgäuer Berghof ist wirklich ein Traum und es ist in der Tat super, dass es immer wieder Neuerungen gibt. So bleibt es auch bei mehrfachen Urlauben spannend und (zumindest bei mir) wird die Neugierde geweckt, so dass man fast nicht darum herum kommt, mal wieder hin zu fahren 🙂

  • Antworten Sylvia 30. Juni 2019 um 16:20

    Wow das sieht nach einem richtig gelungenen Urlaub aus. Fahre dieses Jahr nicht in den Urlaub, weil wir uns einen Pool gekauft mit Isobutan gekauft haben. Aber nächstes Jahr fahre ich definitiv auch in die Berge!

    Liebe Grüße

  • Antworten Tina 10. Juli 2019 um 22:39

    Die Bilder sehen toll aus! Wir waren schon in diversen Familotels und könnten uns den Allgäuer Berghof für den nächsten Sommer sehr gut vorstellen. Welches Zimmer hast du oben abgebildet (es sieht viel moderner und ansprechender als auf der Internetseite aus)?
    Liebe Grüße, Tina

    • Antworten ekulele 11. Juli 2019 um 12:33

      Wir hatten diesmal das Zimmer „Häschengrube“, ein 2-Raum Appartement. LG

    Hinterlasse einen Kommentar