Familienleben, Mommy to be

20 Wochen schwanger – Die Halbzeit ist erreicht

20 Wochen schwanger

Ich bin nun über 20 Wochen schwanger und dachte mir, dass ich die erste Halbzeit einfach mal ein bisschen Revue passieren lasse. 

20 Wochen schwanger – Die Zeit rennt!
Und könnte noch schneller rennen…

Ja, es ist wirklich verrückt, wie schnell die Zeit vergeht, gefühlt waren wir gerade erst im Kinderwunschzentrum. Und dennoch muss ich ehrlich sagen, dass die Schwangerschaft ruhig noch schneller verlaufen könnte. Ob es an meinem Alter liegt, oder daran, dass ich hier noch zwei Rabauken habe – die dritte Schwangerschaft ist bisher die anstrengendste. 

Die ersten drei Monate

Die ersten drei Monate war ich unfassbar müde. Ich habe es sogar geschafft während dem Kneten mit meinem Jungs, am Tisch sitzend, einzuschlafen. Zudem war mir vor allem abends häufig übel, ich musste jedoch nicht in die Kloschüssel schauen. Auch mein Kopf hat ziemlich gewummert, was wohl u.a. am drastischen Koffeinentzug lag. 

Modisch in der Schwangerschaft

12 Wochen ohne Kaffee und Co.

Ein bisschen verrückt waren auch meine Gelüste und Abneigungen. Quasi alles, was ich „unschwanger“ liebe, fand ich plötzlich widerlich. Kaffee, (veganer) Joghurt mit Müsli, Pizza, Schokolade, Erdnussbutter, Zucchini und Co. – nicht mit mir. Oft war ich irgendwie hungrig, habe aber einfach nichts gefunden, was mich gefetzt hat. Zu meinem „irgendwie schmeckt nichts so, wie ich es gerne hätte“-Problem kam noch ein sehr unangenehmer Geschmack im Mund. Als hätte man tagelang seine Zähne nicht geputzt – dabei habe ich das sogar manchmal bis zu 10x täglich gemacht. 

20 Wochen schwanger: Hilfe ich nehme so schnell zu!

Und obwohl ich weniger gegessen habe, mein Gewicht stieg wieder rasant in die Höhe. Wöchentlich 1 kg – da macht sich natürlich auch beim dritten Kind Panik breit. Bereits in den ersten zwei Schwangerschaften habe ich zu Beginn immer ordentlich zugelegt (ich saß nicht nur ein Mal beim Arzt und habe geheult, weil ich dachte, dass ich bis zur Geburt die plus 40 kg knacke) und gewichtstechnisch eher gegen Ende einen Stop eingelegt, wenn andere Frauen erst richtig zulegen. Doch auch mit den Erfahrungen von Schwangerschaft 1 und Schwangerschaft 2 bleibt die Panik bei Schwangerschaft 3 eben nicht aus…

Langes Kleid für die Schwangerschaft

Die ersten drei Monate sind geschafft

Nach den ersten drei Monaten ist die Müdigkeit etwas besser geworden, aber sie ist noch immer da. Ich gehe meist früh ins Bett und nicke nicht selten am Nachmittag für ein paar Sekunden weg, wenn es die Situation zulässt.
Gott sei Dank habe ich diese Schwangerschaft bisher keine Probleme mit dem Ischias (3x auf Holz klopf) und Dank durchwachsenem Sommerwetter sehen die Füße auch noch nicht aus wie von einem Hobbit. Dennoch habe ich oft das Gefühl, dass meine Beine schwer wie Steine sind und ich habe das Bedürfnis, sie hochzulagern. Je höher, desto besser. Ein weiteres Wehwehchen: ich habe extremen Haarausfall. Das kannte ich bisher lediglich von der Zeit nach dem Abstillen. Hallo Geheimratsecken, Servus Babyflaum.

Schwangerschaftsgelüste
„Ich könnte in Gurkensalat baden“

Meine absolute Obsession sind seit der Halbzeit Wassermelone, Plattpfirsiche, Gurkensalat, Haferkekse, Nüsse, Käsebrot (mit Gurke) und Pasta. Kaffee schmeckt mir auch wieder, doch ich versuche nicht mehr als eine Tasse pro Tag zu trinken – in der Hoffnung, dass ich ein super gechilltes Baby bekomme :D. 

Umstandsmode für den Sommer

Schwangerschaft - Halbzeit

Sorgen & Ängste

Die Schwangerschaft verlief bisher ohne Komplikationen, auch wenn es eine kurze Phase der Sorge gab. Zum Glück konnte eine Vermutung bzw. Aussage bzgl. eine eventuellen Auffälligkeit aus dem Raum geschafft werden. So gut man das eben kann, wenn das Baby noch im Bauch ist. 

Und was wird es denn nun? Mädchen oder Junge?

Apropos Baby, wir wissen tatsächlich noch immer nicht, ob es ein Bub oder Mädchen wird. Da ich nur die drei vorgesehenen Ultraschalls machen lasse, dauert es nun auch wieder ein paar Wochen, bis wir eventuell ein „Ounting“ bekommen. Es bleibt spannend. Ich denke nach wie vor, dass wir Eltern von drei Jungs werden, der Ehefreund ist sich noch absolut sicher, dass in meinem Bauch ein Mädchen strampelt. 

Großer Bauch in der Schwangerschaft

Neuzugänge und Erstausstattung für das Baby

Gekauft habe ich bisher tatsächlich noch nichts für das Baby – oder halt doch, eine neue Wickelunterlage ist eingezogen. Ansonsten halte ich mich sehr zurück, denn im Prinzip haben wir alles. Aber das da fällt mir ein, das Baby wurde schon beschenkt. Es gab eine super süße, kleine Rassel und natürlich ist auch im DIY Schwangerschaftskalender meiner Schwester hin und wieder etwas für das Baby, wie zum Beispiel kleine Wollsocken. 

Auf in die zweite Hälfte der Schwangerschaft!

Ich bin wirklich gespannt, wie die nächsten Wochen so werden. Ob der Sommer weiterhin schwangerschaftsfreundlich bleibt, wann sich das Baby „verrät“, ob der Ehefreund irgendwann endlich mit mir so richtig ernsthaft auf Namenssuche geht, welche lustigen Fragen der große Bub noch stellt und ob es irgendwann zu einer Gurkenknappheit in Deutschland kommt?!

Das könnte dich ebenfalls interessieren

4 Kommentare

  • Antworten monsterdutt 19. Juli 2020 um 20:34

    Ich liebe einfach deine Texte und deinen Humor zwischen den Zeilen !
    Hoffentlich bleibt der Rest der Schwangerschaft auch so entspannt! Ich drücke die Daumen für Baby no. 3
    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Antworten Verena 19. Juli 2020 um 21:23

    Liebe Frauke, Alles Gute für die zweite Hälfte!
    Es ist sehr schön wieder etwas mehr von Deinen immer sehr unterhaltsamen Texten zu lesen. Danke und liebe Grüße Verena

  • Antworten Martje 19. Juli 2020 um 21:35

    Oh toll, wie „früher“ ein Schwangerschaftsupdate. 🙂
    Auch bei mir war die dritte Schwangerschaft die anstrengendste, jetzt bei der vierten gehts wieder, wobei das ua auch an diesem milden Sommer liegt.
    Alles Gute weiterhin und die Fotos von dir sind wunderschön.
    Viele Grüße

  • Antworten Jennifer 20. Juli 2020 um 8:32

    Alles Gute für die zweite Hälfte! Ich hatte bei der zweiten Schwangerschaft an Woche 16 höllische Ischias Schmerzen und Symphysen Lockerung. Ich hoffe dass bleibt dir erspart!!!

  • Hinterlasse einen Kommentar