Gesunde Fakten, Life(Style)

Top 5 Schlafgewohnheiten

14. Juni 2015

Schlafgewohnheiten, zugegeben ein etwas „anderes“ Thema auf meinem Blog. Doch da das Schlafen derzeit eine kleine Herausforderung für mich darstellt, dachte ich mir, es ist an der Zeit dieses Thema mal aufzugreifen. Falls ihr vorab noch einen kleinen Blick in unser Schlafzimmer erhaschen möchtet, nur zu.

ekulele, schlafgewohnheiten, einschlafen, ikea, hemnes, einschlafen, schlafzimmer

Eigentlich hatte ich nie irgendwelche Probleme mit dem Einschlafen, nur ein Langschläfer war ich noch nie. Bis 11:00 Uhr am Morgen im Bett liegen?! Für mich schon immer eine Ausnahme. Stundenlang im Bett rumlungern?! Das kommt sehr selten vor. Wenn ich wach bin, dann bin ich meist voller Tatendrang und springe gleich aus den Federn. Okey, in den Wintermonaten fällt es mir nicht immer ganz so leicht, aber die snooze-Taste habe ich beispielsweise noch nie genutzt.
Seit der Schwangerschaft fällt mir das Schlafen nun, mit zunehmendem Bauchumfang, immer schwerer. Ich weiß jetzt, was es heißt, nicht einschlafen zu können oder um 04:00 Uhr in der Früh hellwach zu sein. Das Wuchten von rechts nach links dauert gefühlt Stunden und auch die Blase meldet sich des öfteren. Zudem muckt der Rücken gewaltig und am liebsten wäre es mir, wenn unsere Matratze (fast) steinhart wäre (deswegen kommt es momentan in der Tat hin und wieder vor, dass ich ein Mittagsschläfchen auf dem Teppich im Kinderzimmer mache). Aber bald ist es geschafft und dann werde ich, was den Schlaf betrifft, sowieso vor eine neue Herausforderung gestellt 😉

ekulele, schlafgewohnheiten, einschlafen, ikea, hemnes, einschlafen, schlafzimmer

Nun kommen wir aber mal zu meinen Top 5 (Ein-)Schlafgewohnheiten, welche sich auch in der Schwangerschaft nicht groß geändert haben:

  1. Lieber zu kalt als zu warm – ich finde nichts schlimmer, als in einem warmen Zimmer einschlafen zu müssen.
  2. Frische Luft – vor dem Schlafen muss immer noch mal durchgelüftet werden, im Sommer ist die Balkontür meist die ganze Nacht offen.
  3. Ich brauche immer eine Bettdecke – egal ob warm oder kalt, der Popes muss bedeckt sein.
  4. Ich bin ein Seiten-halb-auf-dem-Bauch-Schläfer mit Kissen zwischen den Knien – schlummern auf dem Rücken!? Niemals.
  5. Mindestens 7 Std Schlaf sind in der Regel ein Muss – alles darunter oder auch extrem darüber rädert mich total.

Habe ich gerade geschrieben, dass ich lieber kalt schlafe, so schläft Reni am liebsten warm. Reni was?! Reni ist die Gewinnerin des IKEA SchlafGut-Erlebnisses und durfte so mit ihrer Freundin eine Nacht unter Sternenhimmel auf Sylt verbringen. Klingt genial, oder? Auf alle Fälle habe ich beim Anschauen des Video auch total Lust bekommen mal unter solch einer Kuppel am Strand zu schlafen. Man kann ja auch die „Türe“ offen lassen, um etwas frische/kühle Luft um sich zu haben. Im Video gibt es neben der genialen Schlafkulisse übrigens noch ein zweites Highlight – schmacht… 

Was habt ihr für (Ein-)Schlafgewohnheiten? Gibt es Tricks oder Tipps die ihr gerne mit mir und meinen Lesern teilen möchtet? Nur her damit 🙂

Sponsored Post

Das könnte dich ebenfalls interessieren

8 Kommentare

  • Antworten Wibke 14. Juni 2015 um 14:22

    Wieder mal ein sehr schöner und persönlicher Post von Dir! Mit dem Schlafen habe ich ja zum Glück keine Probleme, aber so manche Voraussetzungen müssen bei mir auch sein. So geht bei mir z.B. auch auf gar keinen Fall ohne Zudecke – selbst im Hochsommer 🙂
    Das Video ist ja sooo schön! *Hach* *Träum**Schmacht* 🙂

  • Antworten Andrea 14. Juni 2015 um 14:53

    Ich versuche auch immer 7 Std. Schlaf zu bekommen, leider klappts nicht immer!

  • Antworten Saskia 14. Juni 2015 um 15:10

    Deine Schlafgewohnheiten kann ich nur unterschreiben! Echt witzig! Nur habe ich momentan das Fenster nicht so gerne offen. Aber nur, weil es mir dann zu hell ist. Es muss dunkel sein. Dunkelheit bedeutet für mich Schlafenszeit. Bekomme ich mit, dass es schon hell ist, dann werde ich ziemlich schnell wach. Bis 11 Uhr schlafen? Am Wochenende bin ich, dadurch das ich früh ins Bett gehe, schon immer richtig früh wach. Außer heute. Ich war erst um nach 1 Uhr im Bett. Da bin ich doch tatsächlich erst um 10 Uhr aufgestanden…

  • Antworten Summerlilly 14. Juni 2015 um 15:29

    Ich lese deinen Blog des öfteren und finde das mit dem Schlafen gehen ist ein toll geschriebener Eintrag von dir ! 🙂
    Aber was mich wundert, war letztens ein Posting von dir was ich bei facebook sah, mit den ganzen Pfandflaschen. Sonst wirkst du immer sehr ernährungsbewusst auf mich deswegen war ich verwundert, als ich sah dass du dein Wasser aus Platsik statt aus Glasfalschen trinkst, gerade jetzt wo du schwanger bist, da Wasser aus Platsikflashen ja nachweislich viele Hormone und Weichmacher enthält.

    • Antworten ekulele 14. Juni 2015 um 20:41

      Hallo Summerlilly!

      Es freut mich das dir der Post gefällt.
      Bzgl. der Platikflaschen hast du natürlich Recht, vollkommen ungesund!
      Gerade heute Morgen habe ich mich mit meinem Mann über das Thema unterhalten…
      Seit ich schwanger bin trinke ich meist jedoch nur stilles Wasser, aber eben nicht immer.

      Liebe Grüße

  • Antworten Clarissa 14. Juni 2015 um 19:01

    Meine schlafgewohnheiten sind exakt die gleichen! 😀 Ich benutze die snooze-taste auch nie! 🙂
    Liebe Grüße
    Clarissa

  • Antworten Katharina 15. Juni 2015 um 10:53

    Meine wohl schlimmste Einschlafgewohnheit: ich hasse es, wenn Körperperteile aufeinander liegen 🙂 Überall muss bei mir was dazwischen, zwischen die beine, zwischen die Arme, ja manchmal find ich es so gar schrecklich wenn die Achsel so „zusammenklebt, dann stopf ich mir da noch den erst Bettdecke hin oder zieh mir was anderes zum schlafen an 🙂

    Ps. ein ganz tolles Schlafzimmer habt ihr.

    LG
    Katharina von Elbzwillinge.blogspot.com

  • Antworten Chrissi 16. Juni 2015 um 15:50

    Ich muss zugeben, dass ich zum ersten Mal so einen persönlichen Beitrag über das Schlafen während der Schwangerschaft gelesen habe. Das hast du echt super umgesetzt. Mir geht es mit den Schlafgewohnheiten auch oft so, dasss ich mich super gerne in frisch gelüftete Bettwäsche lege – vor allem im Sommer ein Highlight! Ansonsten hoffe ich, dass du dennoch irgendwie deine acht Stunden Schlaf bekommst.

    Liebe Grüße und viel Glück
    Chrissi

  • Hinterlasse einen Kommentar