Familienleben, Reisen

Elternzeit. Es kann so einfach sein – Gewinne 4 Wochen Auszeit für die ganze Familie

8. April 2019

Elternzeit, Deutschland, Brandenburg, Gewinnspiel, Urlaub ,Reisen mit Kind, Erfa

Anzeige /

Vor nun fast genau einem Jahr haben wir unsere vierwöchige „Elternzeit“ gestartet. Ich denke so gerne an unseren langen Familienurlaub zurück, möchte die Zeit und all die Erlebnisse auf keinen Fall missen. Immer wieder würden wir uns dafür entscheiden. Für vier Wochen Auszeit für die ganze Familie. Für eine schöne Unterkunft, für viel Natur, für kleine Ausflüge, für Gemütlichkeit, für Entspannung und für Einfachheit.

„Wie, einfach nur 4 Wochen auf Mallorca?!“

Ich habe die etwas ungläubigen Gesichtsausdrücke, Fragen und Mails noch gut vor Augen. „Wie, ihr fliegt einfach nur vier Wochen auf Mallorca?“ Warum das denn? Wollt ihr nicht lieber nach Thailand, oder vielleicht Bali? Vier Wochen nur auf Mallorca, in ein und dem selben Haus?“.

Als unser Reiseziel final stand, die Flüge gebucht und das Haus gemietet waren, da war meine Antwort sehr klar: „Ja, genau DAS wollen wir vier„. Noch wenige Wochen und Monate vorher konnte ich das gar nicht so deutlich kommunizieren, denn ich bin ehrlich, durch all die wundervollen Bilder und Texte von Familien, welche ihre Elternzeit für eine Reise in die Ferne genutzt haben, war ich verunsichert. Traumhafte Strände in Thailand, heute hier, morgen dort. Super schöne Landschaften auf Bali, kunterbunte Häuser in Südafrika, aufregende Roadtrips durch die USA, oder auch einmal quer durch Neuseeland mit dem Camper. Wenn man all das sieht und liest, dann klar, dann packt einen das Reisefieber. Man möchte auch solch gigantische Orte bereisen, sich mit der Familie in ein Abenteuer stürzen und gemeinsam unvergessliche Momente erleben…

Wollen wir doch auch! Oder nicht?! Sind wir vielleicht nicht die Familie, die beim Reisen heute hier und morgen dort sein will? Braucht unsere Familie vielleicht eher konstanten Ort und Raum, um sich zu erholen? Tun wir unserem sehr unruhigen Kind damit einen Gefallen, wenn wir ständig die Unterkunft wechseln? Macht es Sinn, vier Wochen Urlaub für vier Wochen Action zu nutzen? Oder ist es für unsere Familie vielleicht passender, wenn wir versuchen so viel Ruhe wie möglich in den „Alltag“ zu bringen?

Das richtige Reiseziel für uns vier

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Gedanken durch meinen Kopf getourt sind. Ich wollte unsere vier Wochen zu viert einfach so optimal und passend wie möglich gestalten. Denn Stress, Anspannung und Erschöpfung gab es in den Monaten davor genug. Zweifach-Mama zu sein hat mich anfangs stark gefordert. Dazu die Renovierung, der bevorstehende Umzug und viel Arbeitsstress beim Ehefreund. Wir waren reif für die Insel. Reif für Mallorca.

Denn er muss nicht immer in der Ferne liegen, der perfekte Ort für die Elternzeitreise. Oder generell für eine Reise, einen Urlaub. Ich denke, es ist so unheimlich wichtig, dass man bei der Planung von Elternzeit, oder auch Familienzeit (wie wir es nannten), auf die Bedürfnisse der Familie schaut und sich nicht von Bekannten, Freunden oder auch einfach nur von den Sozialen Medien verleiten lässt.

Elternzeit, Deutschland, Brandenburg, Gewinnspiel, Urlaub ,Reisen mit Kind, Erfa

Elternzeit kann auch einfach sein

Elternzeit kann auch einfach sein. Einfach daheim, in der vertrauten Umgebung. Oder auch einfach in der Nähe, aber an einem anderen Ort. Denn wenn für eine Familie die eigenen vier Wände der perfekte Ort sind, um intensive Familienzeit zu erleben, so ist es für eine andere Familie vielleicht gerade wichtig, die gewohnte Umgebung zu verlassen. Ein bisschen aus dem Alltag auszubrechen und in einer neuen Umgebung neue Kraft zu tanken und gemeinsam schöne Augenblicke zu erleben.

Nicht jede Familie hat die Möglichkeit, egal ob finanziell, zeitlich, beruflich, familiär oder warum auch immer, überhaupt Elternzeit zu nehmen und diese dann auch noch nach ihren Wünschen zu gestalten. Das ist tatsächlich ein Privileg und wir als Familie sind sehr dankbar, dass wir zwar keine gemeinsame „typische Elternzeit“ hatten, es uns aber erlauben konnten, vier Wochen gemeinsam auf Mallorca zu verbringen.

Familienzeit ist Gold wert

Intensive Familienzeit, das ist es, was in meinen Augen mit das Wichtigste ist. Und diese kann man egal wo verbringen, man muss sich diese Zeit dafür einfach nur nehmen (können). Das klingt einfach, ist es aber vielleicht manchmal gar nicht…

Elternzeit in Deutschland verbringen

Was wir, der Ehefreund und ich, gemerkt haben ist, dass für unsere Familie aktuell „gemütliche“ Zeiten am Besten sind. Gemütlich im Sinne von wenig Hektik, viel Natur, wenig Fahrerei… Unsere Buben brauchen meist ein paar Tage, um sich in einer neuen Umgebung einzuleben. Sie sind zufrieden mit Steinen, Stöcken, ein bisschen Wasser und Kissenschlachten. Sie brauchen derzeit nicht „die“ Action. Nicht jeden Tag ein neues Angebot…

Müssten bzw. dürften wir heute entscheiden, wohin wir in der Elternzeit reisen, dann wäre es vielleicht sogar noch näher und einfacher, als vor einem Jahr. Vielleicht würden wir einfach in Deutschland bleiben. Ein anderes Bundesland bereisen. Vielleicht wäre es Brandenburg.

Brandenburg. Es kann so einfach sein.

Brandenburg bietet in Zeiten, in denen es in den Städten immer voller, hektischer und teurer wird nämlich viel Raum für erholsame Momente, tolle Abenteuer und jede Menge Spaß. Gerade für Familien ist das Bundesland ein toller Ort. Hier die Elternzeit zu verbringen stelle ich mir richtig schön vor. Einfach, aber dennoch auf keinen Fall langweilig. Lange Radtouren (je nach Laune der Kids ;)), der Spreewald (ich habe meine Oma im Ohr, wie sie immer wieder von ihren „Spreewald Reisen“ geschwärmt hat), interessante Museen, Bauernhöfe, der Nationalpark Unteres Odertal, super Wandergebiete – es gibt jede Menge zu entdecken.

Gewinne eure Elternzeit in Brandenburg!
30 Tage #einfachausprobieren

Apropos entdecken! Drei Familien können noch in diesem Sommer für 30 Tage Brandenburg entdecken. Denn Bandenburg hat sich eine großartige Aktion überlegt, auf welche ich gerne aufmerksam machen möchte. Drei Familien dürfen in der Elternzeit/Familienzeit Brandenburg hautnah erleben. Hierfür wurden bereits drei außergewöhnliche Unterkünfte für die Familien ausgesucht. Eine restaurierte Mühle, ein alter Bahnhof und ein Schlossflügel. Klingt ein bisschen wie im Märchen, oder? Die Kosten für die Unterkünfte werden komplett übernommen und außerdem gibt es ein tolles Rahmenprogramm, welches dabei unterstützt, Brandenburg zu entdecken.

Das Schöne, es können die verschiedensten Familienmodelle teilnehme. Ab zwei und bis zu acht Personen. Das heißt Brandenburg freut sich über Bewerbungen von alleinerziehenden Eltern ebenso wie über die von Großfamilien oder generationsübergreifenden Familienkonstellationen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Familien sich in der Phase der staatlichen Elternzeit befinden, oder einfach so eine Auszeit mit ihrer Familie nehmen möchten. Teilnehmen können Familien aus Deutschland (ausgeschlossen Brandenburg). Die drei „Gewinner-Familien“ werden vom 15. Juni bis zum 15. Juli in Brandenburg sein.

Falls ihr die Möglichkeit auch so genial findet wie ich und obendrein die Sache mit der Elternzeit bzw. Familienzeit passt, dann könnt ihr euch unter https://www.es-kann-so-einfach-sein.de/elternzeit für eine der Unterkünfte in Brandenburg bewerben. Hierfür müsst ihr lediglich ein kurzes Video (max. 1,5 Minuten) hochladen, in welchem sich eure Familie ein bisschen vorstellt. Zudem sollte die Bewerbungsfrage beantwortet werden:

Nennt uns 5 Dinge, die ihr/du mit eurem/deinem Kind schon immer mal machen wolltet/wolltest, aber bei euch/dir zuhause nicht könnt/kannst.

Die Bewerbungsphase läuft vom 8.April bis Anfang Mai 2019. Ich drücke euch die Daumen und freue mich für jede der drei Familien wie bolle, welche eine mit Sicherheit ruhige, entschleunigte und naturnahe Zeit in Brandenburg verbringen wird.

Elternzeit, Deutschland, Brandenburg, Gewinnspiel, Urlaub ,Reisen mit Kind, Erfahrung, langer Urlaub

Mitmachen, es kann so einfach sein…

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar