Familienleben, Gesunde Fakten, Kinderwelt, Kosmetik

Wundermittel Mandelöl – 9 Gründe warum wir das Bio Mandelöl von LILLYDOO lieben

8. März 2019

Mandelöl, LILLYDOO, BAbypflege, Wundermittel, nachhaltig leben, Abschminken mit Öl, Öl gegen Falten

Anzeige /

Wundermittel Mandelöl? Ja tatsächlich. Warum, wieso, weshalb? Das möchte ich Euch in diesem Artikel gerne etwas näher erläutern. Denn Mandelöl ist ein wahrer Alleskönner, quasi die kleine (oder doch eher große) Schwester vom super und zurecht gehypten Kokosöl.

Schon vor meiner Zeit als Mama bin ich auf den Geschmack von reinem Mandelöl gekommen. Das heißt nun nicht, dass ich es zum Kochen verwendet habe, sondern dass es in meinen Badezimmerschrank eingezogen ist und immer mal wieder zum Einsatz kam. Besonders dann, wenn ich Probleme mit meiner Haut hatte. Sprich immer mal wieder, aber nicht regelmäßig.

Mandelöl ist unsere neue Muttermilch – Pflegeallrounder

Seit ich nun zwei kleine Racker daheim habe, verwenden wir fast täglich Bio Mandelöl. Für uns ist es einfach „das“ Wundermittel, gegen alle kleinen oder auch größeren Haut/Haare Probleme – ja, man könnte sagen, das Mandelöl hat die Muttermilch abgelöst :D. Ihr wisst schon: Muttermilch ins Badewasser, Muttermilch auf trockene Hautstellen, Muttermilch…

Da wir Mandelöl sehr vielseitig einsetzen ist die Qualität des Öles natürlich super wichtig. Es gibt ein paar Punkte, welche ihr beim Kauf auf jeden Fall beachten solltet, damit ihr auch wirklich in den Genuss der vielen, positiven Eigenschaften von Mandelöl kommt.

Mandelöl, LILLYDOO, BAbypflege, Wundermittel, nachhaltig leben, Abschminken mit Öl, Öl gegen Falten

Darauf solltest du beim Kauf von Mandelöl achten

  • Das Öl sollte frei von Parfümen, künstlichen Farbstoffen, Mineralöl, Parabenen, PEG-Emulgatoren und tierischen Inhaltsstoffen sein.
  • Sprich, es sollte sich um reines Bio-Mandelöl handeln.
  • Vitamin E als Zusatz im Öl ist kein Problem, sondern sinnvoll, denn zum Einen ist Vitamin E sehr gut für die Haut und zum Anderen sorgt es dafür, dass das Mandelöl nicht oxidiert.
  • Das Mandelöl sollte flüssig, klar und leicht gelblich sein. Auf keinen Fall jedoch ranzig riechen und/oder trüb sein.
  • Mandelöl für Haut und Haare wird aus süßen Mandeln (Prunus dulcis) hergestellt. Produkte aus Bittermandeln werden hingegen als ätherische Öle verwendet. Mit ätherischen Ölen muss man bei Babys und Kleinkindern sehr gut aufpassen!

Mein Tipp: das Mandelöl von LILLYDOO

Mandelöl, LILLYDOO, BAbypflege, Wundermittel, nachhaltig leben, Abschminken mit Öl, Öl gegen Falten

All diese Punkte erfüllt das neue Bio-Mandelöl von LILLYDOO, welches wir seit Kurzem im Einsatz haben und schon super begeistert sind. Ein Produkt, das zu 99% aus Bio Mandelöl besteht und lediglich mit ein wenig Sojaöl angereichert wurde. Sojaöl ist reich an Vitamin E und besitzt daher hautpflegende Eigenschaften. Das Öl bildet eine Art schützende Barriere um die Haut und hilft somit dabei, Feuchtigkeit einzuschließen. Von LILLYDOO gibt es zudem seit kurzem eine zarte Pflegecreme, sowie eine Wundschutzcreme, die in Kürze erhältlich sein wird. Beide Cremes sind, ebenso wie das Öl, frei von Parfümen, künstlichen Farbstoffen, Mineralöl, Parabenen, PEG-Emulgatoren und tierischen Inhaltsstoffen. Die Inhaltsstoffe aller drei Produkte sind zu 100 % natürlichen Ursprungs und werden umweltfreundlich produziert.

9 Tipps für die Anwendung von Mandelöl
Vom Baby bis zur Mama, für jeden ist das Öl ideal

Nun möchte ich euch gerne noch erzählen, wofür bzw. wogegen das Mandelöl bei uns zum Einsatz kommt.

  1. Massage: Das leichte Öl mit einem dezenten, angenehmen Duft, eignet sich wunderbar für eine Massage, beispielsweise eine Babymassage.
  2. Badezusatz: Gerade als die Jungs noch kleiner waren, habe ich gerne ein paar Tropfen Mandelöl in das Badewasser gegeben. Es pflegt die Haut, riecht gut und trocknet sie nicht aus.
  3. Trockene und empfindliche Haut: Sowohl die Buben, als auch ich, haben immer wieder mit sehr trockener Haut zu kämpfen. Deswegen öle ich uns fast täglich ein, oder gebe das Öl punktuell auf betroffene Stellen. Das Mandelöl lässt sich gut auftragen, am besten wenn die Haut ein wenig feucht ist, und zieht schnell ein. Das Tolle finde ich, dass es keinen komischen „Film“ auf der Haut hinterlässt und einen sehr zarten Duft hat.
  4. Dehnungsstreifen: Mandelöl eignet sich ideal dafür den Babybauch, oder auch danach den „Schlappi“-Bauch, zu pflegen. Ich persönlich mag reines, dezent riechendes Öl wesentlich lieber, als spezielle Mama-Produkte. Etwas Mandelöl und ca. 5-10 Minuten Bauchmassage können helfen, Dehnungsstreifen zu verhindern bzw. zu lindern.
  5. Kopfgneis: Einer unserer Jungs hatte so mit ca. 6 Monaten recht viel Kopfgneis. Um diesen zu entfernen habe ich einfach die Stellen mit Mandelöl einmassiert und das Ganze etwas einwirken lassen. Anschließend lies sich der Kopfgneis ganz einfach und natürlich schmerzfrei mit einem Kamm entfernen.
  6. Strapazierte, trockene Haare: Meine Haare leiden sehr. Heizungsluft, Kälte, Wind und natürlich die Hormone. An manchen Tage wache ich auf und begrüße die Zottel mit „Guten Morgen Stroh„. An solchen Tagen knete ich gerne ein paar Tropfen Mandelöl in meine Haare ein. So erhalten sie Glanz, Feuchtigkeit und werden super gepflegt. Wer mag kann das Öl auch in die Kopfhaut einmassieren – angeblich reduziert es Haarausfall. Ich konnte diese Beobachtung leider nicht machen.
  7. Falten: Mandelöl mit all seinen Vitaminen hat die super Eigenschaft, dass es vor freien Radikalen schützt. Das ist prima im Kampf gegen Falten, denn die freien Radikale zerstören den straffenden Stoff Kollagen. Und dieser ist wichtig für pralle Haut :). Ich massiere gerne hin und wieder (ja, es könnte regelmäßiger sein…) am Abend nach der Reinigung ein wenig Mandelöl in mein Gesicht ein. Fühlt sich toll an und pflegt enorm.
  8. Augenpflege: Meine Augenpartie ist häufig super trocken und ich vertrage kaum Augencremes. Von den meisten Produkten bekomme ich Reizungen. Deswegen klopfe ich gerne etwas Öl um meine Augen herum ein. Das spendet super viel Feuchtigkeit und verhilft insgesamt zu einem wacheren Blick.
  9. Make Up Entferner: Mandelöl kann super zum Entfernen von Make Up verwendet werden. Gerade für Menschen mit empfindlicher Haut ist dies eine tolle Alternative zu herkömmlichen Abschminkprodukten.
Und noch ein kleiner Liebesbrief zum Schluss

Ja, wir lieben das neue Mandelöl von LILLYDOO wirklich sehr und wurden, mal wieder, absolut nicht enttäuscht. Denn auch mit den anderen Produkten von LILLYDOO sind wir nach wie vor super happy, seit nun gut 2 Jahren.  Die Qualität ist einfach top und der Service, ein Träumchen. Ich bin wirklich unheimlich froh, dass hier ca. alle 6 Wochen (das könnt ihr ganz easy selber über die Homepage von LILLYDOO steuern) dank Abo eine Ladung Windeln und Feuchttücher ankommt. Ihr wisst ja, ich mache fast alle Einkäufe mit dem Rad, da ist es eine enorme Entlastung, nicht noch Windelpackungen transportieren zu müssen.

Babycreme, Bio, Test, Inhaltsstoffe

Mandelöl, LILLYDOO, BAbypflege, Wundermittel, nachhaltig leben, Abschminken mit Öl, Öl gegen Falten

Nutzt ihr Mandelöl? Wenn ja, wofür?

Das könnte dich ebenfalls interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Christine 8. März 2019 um 10:20

    HEy, vielen Dank für deine Tipps rund um Mandelöl! Ich nutze bisher auch unterschiedliche Öle im Alltag. Beispielsweise Kokosöl zum abschminken oder als Haarkur und Arganöl für trockene Haarspitzen. Mandelöl habe ich bisher noch nicht ausprobiert.
    Liebe Grüße, Christine

  • Antworten Veronika 8. März 2019 um 12:43

    Benutze es immer wieder gerne, habe es sogar extra mit in die Hauptstadt genommen, als ich mir Immobilien Berlin angeschaut habe. Ein tolles Produkt mit einer tollen Wirkung 🙂

  • Antworten Sarah 8. März 2019 um 21:38

    Hallo, darf ich fragen aus welchem Material und von welchem Hersteller der graue Kantenschutz ist? Wir sind gerade auch auf der Suche .
    Ganz liebe Grüße

  • Hinterlasse einen Kommentar