Anzeige, Kinderwelt

Kinderzimmer umgestalten?

29. Februar 2016

ekulele, babyzimmer, kinderzimmer in grau und gelb, ikea, homify, regal über bett, zwerg

J.Boys Kinderzimmer kennt ihr bereits, zugegeben, zum Zeitpunkt der Fotos war es noch recht leer, mittlerweile stehen im Schrank mehr Bücher und Spielsachen, ebenso ist der Boden immer gut bedeckt. Autos, Bauklötze, Motorikschleife und Püppchen werden vom kleinen Racker eifrig durch das Kinderzimmer geworfen oder auch getragen bzw. im Mund befördert. Seit ca. einem Monaten ist der Begriff „Kinderzimmer“ auch angebracht, davor habe ich das Zimmer liebevoll Wäschezimmer oder auch Wickelraum genannt. Gespielt wurde dort nie, geschlafen sowieso nicht. Mit J.Boys zunehmender Mobilität (da krabbelt der kleine Mann mit seinen knapp acht Monaten tatsächlich schon wie ein Großer durch die komplette Wohnung, bevorzugt unter Tische) wird nun auch sein Zimmer immer mehr genutzt. Seine Spiel-Area im Wohnzimmer scheint dem Herrn zeitweise etwas langweilig zu werden und so wechseln wir zwischen allen Räumen der Wohnung. Highlight ist übrigens das Badezimmer, was bei mir jedoch Streckenweise zu Schnappatmung führt, denn auch wenn ich keine „Angsthasen-Mama“ bin, sehe ich schon die 20-Zentimeter-Beule an seinem Kopf, wenn er nur in Richtung Bidet pirscht (ja, wir haben tatsächlich so ein komisches „Kinderwaschbecken“ im Bad, der Vorbesitzer fand das wohl super, ich nicht) und dort mit vollem Schwung an die Umrandung donnert. Immer und immer wieder, denn darunter schimmert das Rohr so wunderbar verlockend.

ekulele, babyzimmer, kinderzimmer in grau und gelb, ikea, homify, regal über bett, zwerg

ekulele, babyzimmer, kinderzimmer in grau und gelb, ikea, homify, regal über bett, zwerge

Zurück nun aber zu J.Boys Kinderzimmer, den dieses bereitet mir derzeit ein wenig Kopfzerbrechen bzw. Augenbrechen. Nein, ganz so schlimm ist es nicht und nach wie vor bin ich mit den Möbeln recht zufrieden, doch irgendwas fehlt bzw. könnte anders, besser sein. Ihr wisst es ja bereits, ich tausche liebend gerne die Kissen auf unserer Couch aus oder haue das Schlafzimmerkonzept ein wenig über den Haufen. Weg von Blumen, hin zu grau. J.Boys Zimmer wird von den Farben Gelb, Grau und Weiß dominiert, was ich nach wie vor sehr mag, doch eine zusätzliche Farbe oder beispielsweise Dots auf der Wand wären ziemlich nett. Ich mag ja auch diese ganzen Zimmer in schwarz und weiß super gerne, aber irgendwie ist es dann doch fast ein wenig zu unpassend für Kleinkinder, oder? So ein bisschen Farbe im Kinderzimmer sollte schon sein, es muss ja nicht die volle Ladung mit fancy Tapete, kunterbuntem Teppich und knalligen Aufbewahrungsboxen. sein. Auf homify habe ich hier beim Stöbern eine super süße Idee gesehen, welche sich auch in J.Boys Zimmer bestimmt top machen würde, ohne viel Aufwand und Tamtam. Einfach eine flotte Tapete, beispielsweise mit Punkten oder auch Dreicken an ein Stück Wand. Wichtig, an EIN Stück, nicht das komplette Zimmer, soll ja keine Discokugel werden. Zudem überlege ich, die Farbe Mint mit ins Farbkonzept aufzunehmen. Was meint ihr, würde das passen? Ach ja, je länger ich mich auf Plattformen wie homify und Co. umsehe, desto mehr Ideen bekomme ich. Dunkelblaugrün an einer Wand, kombiniert mit Holz, schaut auch genial aus…

Welche Farbe würdet ihr noch aufnehmen?

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit homify

Das könnte dich ebenfalls interessieren

8 Kommentare

  • Antworten Jasmin 29. Februar 2016 um 11:20

    Ach wie schön. Das Zimmer ist so liebevoll eingerichtet. Man sieht, dass du dir viele Gedanken gemacht hast!
    Das Zimmer meines Sohnes ist in den Farben grau, gelb und hellblau gestaltet, daher würde ich dir zu hellblau als zusätzliche Farbe raten. 🙂
    Falls es dich genauer interessiert, hab ich dir mal den Link rausgesucht. Ganz am Ende findest du ein paar Bilder.
    http://jungesfamilienglueck.blogspot.com/2015/09/babys-erstausstattung-babyzimmer.html

  • Antworten Katharina 29. Februar 2016 um 20:49

    Ein wirklich schönes Zimmer!
    Wir haben das gleiche Farbmotto: grau, gelb und weiß, allerdings mit etwas helleren Farbtönen. Wir haben uns als Akzent für ein sehr dunkles Blau entschieden. Aktuell beschränkt sich das Dunkelblau auf DIY-IKEA-Bücherregale (der allseits bekannte und gepinnte spice-rack-hack), aber ich habe schon einen passenden Teppich auserkoren, der hoffentlich bald einziehen wird.

    Bin gespannt auf den neuen Look! 🙂

  • Antworten Sina 29. Februar 2016 um 21:00

    Ich bin für Mint! Gelb, Mint, helles – mintiges Grün … und Grau passt super!!

  • Antworten Saskia 1. März 2016 um 5:38

    Mint hört sich gut an. Ich mag die Farbe ja total gerne.

  • Antworten Muddelchen 1. März 2016 um 11:55

    Ein schönes Kinderzimmer! Ich könnte mir zu den vorhandenen Farben noch ein Lindgrün vorstellen, Grau würde auch passen, ist aber vielleicht ein wenig zu „unfreundlich“ für ein Kinderzimmer oder einfach zu neutral. Liebe Grüße!

  • Antworten Schwarzwaldmaidli 1. März 2016 um 11:55

    Zurzeit haben wir noch weiß und grau. Da wir uns auch nicht so recht entscheiden konnten.
    Aber mint oder blau könnte ich mir auch gut vorstellen. 🙂
    Hier mal der Link…
    http://schwarzwaldmaidli.blogspot.de/2016/01/das-kinderzimmer-vom-kleinen-mann.html
    Liebe Grüße
    Anette

  • Hinterlasse einen Kommentar