Kunterbunt

Glücklich und zufrieden

„Ich wünsche Dir viel Glück und Zufriedenheit“. Diesen Satz liest man sehr häufig, aber was bedeuten Glück und Zufriedenheit  – für jeden einzelnen? Ich denke, das dies auf jeden Fall sehr individuell ist und von den jeweiligen Werten, Lebensumständen, Zielen und auch der eigenen Persönlichkeit abhängig ist. Nachdem es bei mir in den letzten Wochen immer mal wieder Momente oder auch ganze Tag gab, an denen ich stark gezweifelt habe und nicht mit meinem, für mich typischen, Lachen durch den Alltag gegangen bin, habe ich mir einige Gedanken gemacht. Was macht mich glücklich und zufrieden? Muss das Glück immer groß und weit entfernt sein? Auf was sollte ich mich besinnen? Was verschafft mir innere Zufriedenheit?

 Kleinigkeiten, welche eigentlich ganz groß sind

Augenblicke, die es bewusst zu genießen gilt

Situationen die man sich wagen muss

Neues beginnen

Altes loswerden

Stolz sein

auf sich

jetzt

Alltägliche Momente bewusst genießen. Was gibt es tolleres, als an einem sonnigen Morgen auf dem Balkon zu frühstücken? Sich die Zeit zu nehmen und inne zu halten. Oder frische Blumen in der Wohnung ? Ich habe es mittlerweile schon fast ein bisschen zum Ritual gemacht, einmal  die Woche über den Markt zu schlendern und mit Blümchen unterm Arm nachhause zu kommen.

Jeden Tag neu und mit positiven Gedanken beginnen. Hierfür habe ich mir ein paar meiner liebsten Karten an die Haustür gepinnt. Sie erinnern mich immer daran zu lächeln 🙂 Zudem versuche ich wenn ich morgens im Bett liege, nicht an den blödsten Termin des Tages zu denken, sondern an einen schönen. Sei es beispielsweise das Treffen mit einer Freundin am Feierabend oder auch ein vielversprechendes Telefonat.

Neues wagen. Mich macht es einfach glücklich und zufrieden, Dinge zu probieren und zu erleben, welche neu für mich sind. So erkunde ich wahnsinnig gerne Länder und Landschaften, laufe beim Joggen einfach drauf los, um unentdeckte Wege zu finden oder bin auch mal gerne etwas „verrückt“. Und so habe ich letzte Woche beschlossen, dass es mal wieder Zeit für eine kleine Herausforderung wird. Fliegen! Die Welt von oben sehen, schwebend, mit einem Gleitschirm. Wenn ich daran denke, kribbelt es mir schon etwas in der Bauchgegend, aber ein Zurück gibt es nicht mehr, denn der Flug ist bereits über Mydays gebucht 🙂

Altes loswerden. Ein Rock, welcher seit Jahren im Schrank schlummert, eine Hose in welche ich nie mehr reinpassen werden (vielleicht ja Du? Schau doch mal hier)… Es tut einfach gut, sich von Dingen zu trennen, welche man nicht mehr braucht. Ja, es befreit regelrecht. Früher habe ich alles aufgehoben „vielleicht brauche ich das mal noch“, mittlerweile habe ich gelernt, mich auch von Sachen zu lösen. Nicht nur von Kleidung, sondern auch von negativen Gedanken, alten Konflikten und Gegenständen.

Stolz auf sich sein. Ich bin ein Mensch, welcher immer sehr stark an sich zweifelt und nur selten kann ich wirklich auch mal sagen „hey, dass ist mir jetzt doch echt gut gelungen“. Mich selber zu loben oder auch zu sehen, was ich kann, fällt mir nicht leicht. Freuen sich alle über meinen Bachelor-Abschluss, sage ich „der hätte besser werden können“, klatschen alle, weil ich ein Stück auf dem Klavier gespielt habe, denke ich „mensch, du hast dich zwei Mal verspielt“… Daran muss ich unbedingt arbeiten, denn immer negativ zu denken macht mit Sicherheit nicht glücklich und zufrieden. Fange ich doch gleich mal damit an: Ihr Lieben, ich bin im Alverde Magazin!!! Darauf bin ich stolz.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

10 Kommentare

  • Antworten Sabrina Mohr 23. Mai 2014 um 8:10

    Wow, Glückwunsch zum Artikel im Alverde Magazin! 🙂 Ich finde es auch wichtig, mit sich selbst zufrieden zu sein und einfach mal sagen zu können: „Das habe ich gut gemacht.“ 🙂

    Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule
    Benefit Give-Away

  • Antworten LAVIE DEBOITE 23. Mai 2014 um 10:49

    Hahaha, du fliegst und ich spring 😀 Sau cool! Bin sehr gespannt was du davon erzählen wirst!!! Haben schonmal mit Gleitschirmfliegern gefilmt, das sah schon echt verdammt cool und gemütlich aus! Ich bin dann aber doch mehr der Action-Mensch 😀 Dein Post ist ganz zauberhaft! Ich würd behaupten dass ich echt sehr glücklich und zufrieden bin und das gerade der erste und zweite deiner Punkte dazu am meisten beitragen. Ich genieße ganz viel sehr bewusst. Und wenns nur das Nachhause kommen ist, das Essen was ich mir koche oder einfach die Tatsache, dass ich allein auf meinem Balkon sitz, ein Glas Wein trink und gute Musik hör. Das sind oft so ganz kleine Dinge und oft auch Momente in denen ich vollkommen allein bin, in denen ich einfach nur zufrieden und glücklich bin. Du triffst es hier einfach echt auf den Punkt! Man muss es eben selbst machen, das ist bei vielen die unzufrieden sind auch das Problem. Dass sie eben gerade diese Dinge nicht anpacken!

  • Antworten Sarah ♡ 23. Mai 2014 um 11:20

    Ohh wunderschön geschrieben Liebes :*

  • Antworten Tamina 23. Mai 2014 um 13:49

    schöner post 🙂 regt einen ein wenig zum nachdenken an

    und herzlichen glückwunsch zur veröffentlichung 🙂 toll

  • Antworten Patty 23. Mai 2014 um 15:14

    Dieser Post ist wirklich super gut, ich finde es super gut, wie du über dieses Thema sprichst, weil es sicherlich vielen ganz genau so geht wie dir. Es ist unglaublich schade, dass wir oftmals so wenig Diene in unserem Leben schätzten, deswegen ist es immer wichtig sich darüber bewusst zu werden, was man eigentlich hat 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

  • Antworten Miss JennyPenny 23. Mai 2014 um 15:50

    Meine Liebe, so so toll und du musst wirklich nicht an dir zweifeln! Du kannst mächtig stolz auf dich und dein Wesen sein! Tiefen hat jeder Mal, aber die Stärke ist doch sich selber da wieder hoch zu heben und das hast du doch im Griff! Du brauchst dich doch nur 1x am Tag im Spiegel anlachen und schon müsstest du vor Glück und Liebe platzen!!!!

    Ich drück dich ganz ganz doll!
    Jenny

  • Antworten Zinnoberrot 23. Mai 2014 um 19:11

    Hallo!
    Dein Blog gefällt mir! Ich trage mich gleich mal als neue Leserin ein und freue mich auf weitere Posts von dir.
    lg Carina

  • Antworten Kamerakind 23. Mai 2014 um 19:41

    Ein sehr schöner Post 🙂
    Hihi, ja der Posttitel von meinem Latzhosenpost kam mir ganz spontan in den Sinn 😉 hoffe ist okay das es „nur“ eine Latzhose war 😉

    http://www.kamerakind.blogspot.de

  • Antworten Svenja 23. Mai 2014 um 20:27

    Oh, was für ein toller Post! Richtig schön geschrieben 🙂
    Habe mich gerade mal ein bisschen auf deinem Blog umgesehen und finde ihn sehr gut, deswegen bin ich dir gleich gefolgt!
    Ich würde mich wirklich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust 🙂
    Liebe Grüße,
    Svenja | svenjasparkling.blogspot.com

  • Antworten Arevik Antonyan 24. Mai 2014 um 18:24

    Ein wirklich toller inspirierender Post! Und insgesamt ein toller Blog <3 LG Ari von http://www.moderiamia.de

  • Hinterlasse einen Kommentar