Kosmetik, Naturkosmetik im Test, Produktplatzierung

Naturkosmetik im Test – Sensitiv Shampoo, Concealer, Serum und mehr…

24. Januar 2018

ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

Anzeige, da teilweise PR Samples /

Nach langer Zeit gibt es nun endlich mal wieder einen „Naturkosmetik im Test“ Artikel von mir. Leider konnten mich in den letzten Wochen nicht alle Produkte überzeugen, welche ich neu ausprobiert habe. Andere hingegen haben zu kleinen „wow“-Ausrufen geführt. Neben einem sensitiv Shampoo, einer Handcreme, einem Concealer und Haarkur habe ich auch ein hochpreisigeres Serum getestet:

Sensitiv Shampoo von alterra / Rossmann

alterra, shampoo, sensitiv,ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

  • Preis: ca. 1,99 Euro / 200 ml
  • Für empfindliche und irritierte Kopfhaut
  • Mit Jojoba, Bio-Mandel und Bio-Hafer Extrakt
  • Vegan

Da meine Kopfhaut derzeit sehr trocken ist und manchmal richtig „spannt“, habe ich mir vor kurzem das Sensitiv Shampoo von alterra gekauft. Seit dem wende ich es ca. drei Mal pro Woche an. Das Shampoo ist in der Tat sehr sanft und ich habe bei und nach der Anwendung ein gutes „Kopfhaut-Gefühl“. Toll finde ich obendrein, dass das Sensitiv Shampoo schön schäumt. Was mir nicht ganz so zusagt ist der Geruch des Produktes und die Tatsache, dass es meinem (sehr trockenen) Haar etwas zu wenig Feuchtigkeit spendet. So zumindest mein Eindruck.

  • 7/10 (der Geruch könnte etwas frischer sein und die Pflegewirkung für das Haar einen Ticken besser)
Pure Beauty Anti-Spot Concealer von alverde / dm Drogeriemarkt

bio, concealer, ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

  • Preis: ca. 3,95 Euro / 11 ml
  • Duo aus Serum und Abdeckfluid
  • Serum bekämpft Hautunreinheiten
  • Fluid zum Abdecken von Rötungen und Pickelchen
  • Vegan

Den Concealer habe ich nun schon eine ganze Weile in meinem Schrank stehen und immer mal wieder in Gebrauch. Das Serum mit Weidenrinden-Extrakt aus Salizylsäure, Zink und Fruchtsäure hilft bei mir tatsächlich ein bisschen dabei Pickel schneller abklingen so lassen. Ein Wundermittel ist es jedoch nicht. Das Fluid ist relativ „fest“ und ein wenig klebrig, also nicht super flüssig. Ich komme damit so lala recht gut zurecht. Rötungen und kleine Unreinheiten lassen sich ordentlich abdecken, am besten mit Hilfe eines Pinsels. Für bzw. gegen richtige Pickel nutze ich jedoch lieber einen Coverstick.

4/10 (Joa…)

Tiefenpflege und Reperatur Kur von Lavera

lavera, haarkur, ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

  • Preis: ca. 1,15 Euro / 20 ml
  • Tiefenpflege mit wertvollen Bio-Ölen
  • Repariert geschädigtes Haar
  • Sorgt für Glanz
  • Stärkt die Haarstruktur
  • Vegan

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist mein Haar derzeit super trocken und generell sehr beansprucht. Dank der Hormone leide ich zudem unter extremen Haarausfall. Ja, aktuell bin ich sehr unglücklich mit meinen Haaren. Und so gönne ich mir bzw. meiner „Pracht“ ein Mal pro Woche eine Haarkur. Hier greife ich sehr gerne auf die Kur von Lavera zurück. Sie macht mein Haar tatsächlich „frischer“, sorgt für etwas Glanz und lässt sie nach dem Waschen und Trocknen einfach einen Ticken besser aussehen. Eine Packung, sprich 20 ml reichen bei mir für zwei Anwendungen. Neben der Wirkung mag ich den Duft auch sehr gerne. Das Shampoo aus der gleichen Serie mag ich übrigens auch gerne, über dieses hatte ich in meinem letzten Naturkosmetik im Text Artikel geschrieben.

  • 10/10 (habe nichts auszusetzen)
Intensiv Handcreme Granatapfel von alverde / dm Drogeriemarkt

alverde, handcreme, öko test, ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

  • Preis: ca. 1,95 Euro / 75 ml
  • Mit Granatapfelkern-Öl und Karitébutter
  • Für bzw. gegen trockene, beanspruchte und rissige Haut
  • Spendet Feuchtigkeit, beruhigt und schützt vor dem Austrocknen
  • Vegan

Leider eine Handcreme welche mich so gar nicht überzeugen konnte. Weder für untertags, noch für nachts. Denn die Creme hinterlässt nach dem Auftragen ein sehr klebriges Gefühl. Und nach dem Einziehen (was lange dauert), da fühlen sich meine Hände irgendwie „stumpf“ an. Ich kann das Gefühl gar nicht richtig beschreiben. Außerdem mag ich auch den Geruch absolut nicht.

  • 0/10 (Leider kein Produkte für mich)
Natural Serum Deluxe mit Hyaluron & Seide von cmd

cmd, serum, 100 prozent, ekulele, beautyblog, naturkosmetik, test, erfahrung

  • Preis: ca. 54,60 Euro / 30 ml
  • Serum mit 100 % Wirkstoffen und 0 % Wasser
  • Wirkungsvolles Hyaluronsäure-Komplex mit Sofortwirkung und Depotwirkung
  • Feuchtigkeitsspendend, glättend und straffend
  • Die Elastizität der Haut wird verbessert und kleine Fältchen aufgepolstert

Ein sehr hochpreisiges Serum, welche mir freundlicherweise vor einiger Zeit zugeschickt wurde. Obwohl ich von Anfang an gespannt auf das Produkte war, teste ich es erst jetzt. Andere Produkte mussten erstmal aufgebraucht werden. Ich mag es nämlich nicht, wenn zig offene Cremes und Co. im Schrank stehen oder durcheinander angewendet werden.
Das Serum hat mit knapp 55,00 Euro einen stolzen Preis und, so ehrlich muss ich sein, ich selbst bin meist zu geizig, mir solch hochpreisigere Kosmetik zu kaufen. In der Regel reichen mir die Marken bzw. Produkte aus, welche es in der Drogerie zu erwerben gibt. Dachte ich zumindest. Denn, und nun muss ich wieder ehrlich sein, das Serum von cmd ist bisher wirklich eine Wucht. Und das sage ich nach nur 1,5 wöchiger Anwendung.
Ich verwendet das Serum am Morgen und am Abend, nach der Reinigung. Sachte verteile ich einen kleinen Klecks des Produktes auf meinem Gesicht. Es zieht super schnell ein und hinterlässt eine Haut, welche sich direkt frischer und praller anfühlt. Morgens verwendet ich nach kurzem Warten im Anschluss noch eine Creme, abends nur hin und wieder.
Das Serum ist super ergiebig. Einziger Kritikpunkt ist für mich der Pumpspender, aus welchem manchmal ein „Schwall“ herauskommt, sprich mehr Produkt, als man eigentlich benötigen würde.

  • 9/10 (Der Pumpspender…)

Kennt ihr eines der Produkte? Wenn ja, welche Erfahrung habt ihr damit gemacht?

Das könnte dich ebenfalls interessieren

5 Kommentare

  • Antworten Saskia 24. Januar 2018 um 16:45

    Den Concealer habe ich auch und würde ihn ähnlich wie du bewerten. Das Produkt ist nicht verkehr, aber auch nicht der Knaller… Die Kur hört sich gut an. Die möchte ich mir näher ansehen.

    • Antworten ekulele 24. Januar 2018 um 21:31

      Oh ja, lass mich dann gerne wissen, ob die Kur bei dir auch so gut taugt 🙂

  • Antworten Martje 24. Januar 2018 um 20:40

    Die Haarkur benutze ich auch hin und wieder. Und lustig, die Handcreme finde ich zum Beispiel super! Habe extrem trockene Haut im
    Winter und das ist bisher die einzige Naturlosmetikcreme die hilft. Ja, es dauert etwas bis sie eingezogen ist, aber ein komisches Gefühl habe ich danach keinesweg. Irre, wie unterschiedlich! Mit dem Serum hast du mich jetzt ganz schön angefixt… Liebe Grüße und schön mal wieder so einen Beitrag zu lesen.

    • Antworten ekulele 24. Januar 2018 um 21:30

      Das ist wirklich verrückt, zeigt aber mal wieder, dass es bei Kosmetik unheimlich auf den Hauttyp, Vorlieben usw. ankommt.
      Es freut mich, dass der Artikel dir gefällt. Es hat nun ja wirklich Ewigkeiten gedauert, bis mal wieder einer kam.
      Viele Grüße und einen schönen Abend 🙂

  • Antworten Engelika 26. Januar 2018 um 12:39

    Das Problem Haarausfall und trockene Haare kenne ich auch nur zu gut nach meiner Schwangerschaft. Ich habe alles möglichen Kuren versucht und es hat immer nur leicht die Situation verbessert. Aus anderen Gründen habe ich dann eine Kur angefangen, d.h. jeden morgen einen mega Smoothie mit 2 Bananen, Apfel, Orange und vor allem wilde Heidelbeeren (Bio tiefkühlregal) und nach Lust und Laune Obst und Trockenobst über den Tag. Mittags und Abends viel Salat oder auf was wir sonst Lust hatten. Nach nur 3 Tagen waren meine Haare schon nicht mehr trocken und wachsen schneller nach.
    Ach ja und ich benutze mittlerweile als Shampoo Roggenvollkornmehl mit Wasser verrührt und eine Stunde gehen lassen 🙂
    Ich hoffe, du bekommst deine Haare wieder hin. Ich hab echt lange rumgemacht und es ging ein bisschen aufs Gemüt, bis ich wieder zufrieden war mit meinen Haaren…tjaja die Hormone und aber vor allem auch das Stillen…

  • Hinterlasse einen Kommentar