Mode, Outfit of the day

Die Kunst mein eigenes Ding zu machen

28. Januar 2020

Minimalismus Kleiderschrank

Die Kunst mein eigenes Dinge zu machen. Wahrhaftig, eine Kunst. Denn viel zu oft lasse, lies, ich mich von dem Drumherum, dem Ganzen um mich herum, leiten bzw. beeinflussen. 

Damit meine ich nichts hochdramatisches, lediglich Kleinigkeiten. Die in Summe aber dazu führen bzw. geführt haben, dass ich unzufrieden wurde. Mit mir und meinem Tun.

Strickpullover Wolle Seide

Ich bin ein kritischer Mensch. Vor allem mit mir selber. Hinterfrage viel, besonders mich. Das ist auch gut so, denn ich finde es unheimlich wichtig, dass man sich stetig reflektiert. Dass man nicht immer 100 %ig von sich selber überzeugt sein muss. Dass man durchaus mal zweifeln darf. Seine Meinung ändern kann und auch sollte.

Nachhaltige Mode für Frauen

Wenn dieses hohe Maß an Selbstkritik nun auf hohe Ansprüche an einen selber trifft, dann wird es schwer bzw. nicht immer leicht.

Mode made in Germany

ekulele

Noch mehr. Weiter. Besser. 

Pulli aus Wolle und Seide

Oder einfach anders?

Mach dein DIng!

So wie ICH möchte. So wie es sich für mich gut anfühlt. 

Ja, das ist die Kunst. Mein eigenes Ding zu machen. 

Ehrlich. Im Moment. Im Ganzen.

Blog zum Thema Nachhaltigkeit

Fair Fashion Looks mit Kleidungsstücken von l´amour est bleu

Mein super weicher und sehr hochwertiger Pullover ist ein PR Sampl von l´amour est bleu. Tollerweise durfte ich mit dem Fair Fahion Label von Thien schon ein paar Mal zusammen arbeiten.

Der Strickpullover von der Marke EKYOG ist aus 40% Bio-Seide, 36% Mohair und 24% Wolle. Ihr könnt ihn über den Onlineshop von l´amour est bleu bestellen. Natürlich wurde er unter fairen Bedingungen hergestellt und die Wolle ist mulesingfrei.

Machst du DEIN Ding?

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar