7forXMAS, Advent & Weihnachten, Kuchen & Kekse, Rezepte, Vegan

#7forXMAS: Vegane Nussecken

26. November 2014

Nachdem uns vorgestern Diana und gestern Jessy ganz zauberhafte Rezepten beschert haben, bin nun heute ich an der Reihe, euch eins meiner liebsten Weihnachtsrezepte vorzustellen. Im Rahmen von #7forXMAS haben sich nämlich sieben Blogger zusammengeschlossen, welche vier Wochen lang, zu vier Themen, abwechselnd passende Beiträge posten. Die erste Woche ist lecker schmecker, denn jede von uns postet ein Rezept, welches ganz fabelhaft in die Adventszeit passt. Nächste Woche heißt es dann „Glitzer, Glitzer“, ihr könnt schon sehr gespannt sein. Aber nun verrate ich euch erstmal mein Rezept für köstliche, vegane Nussecken:

Zutaten

225g Mehl

75g Speisestärke

1 TL Backpulver

120g Zucker

1-2 Päckchen Vanillezucker

2 EL Sojamehl und ca. 6 EL Wasser

125g Margarine

100g Marmelade (z.B. Johannisbeer)

200g Margarine

150g Zucker

1 Päcken Vanillezucker

6 EL Wasser

100g gehackte Mandeln

100g Mandelblättchen

200g gemahlene Nüsse (Mandeln, Haselnüsse…)

 

Zubereitung

Aus den ersten sieben Zutaten einen schön geschmeidigen Teig kneten. Anschließend ausrollen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Nun die Marmelade gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Für die Masse werden als erstes Margarine und Zucker in einem Topf geschmolzen. Anschließend kommen die restlichen Zutaten hinzu. Es sollte eine dickflüssige Konsistenz haben – je nachdem etwas mehr oder auch weniger Wasser hinzugeben. Der „Nussbrei“ wird nun ebenfalls auf dem Teig bzw. der Marmelade verteilt. Jetzt kommt das Ganze für ca. 45 Minuten bei 175 Grad (Umluft) in den vorgeheizten Ofen. Wenn alles gut abgekühlt ist, könnt ihr den Teig in Ecken, Streifen oder was auch immer schneiden und anschließend z.B. noch schön mit Schokolade (Kuvertüre) bestreichen. Ich habe dies nicht gemacht, da meine Family nicht all so sehr auf „Schokogebäck“ steht.

Die nächsten Tage geht es dann weiter bei:

Donnerstag – Sarah von just-like-me (Instagram)

Freitag – Vanessa von Vaneshion (Instagram)

Samstag – Andrea von Andysparkles (Instagram)

Sonntag – Hai-Yen von Giselaisback (Instagram)

-Montag – Diana von LavieDeboite (Instagram)

Dienstag – Jessy von Kleidermaedchen (Instagram)

Viel Spaß beim stöbern, nachbacken, nachkochen…

Das könnte dich ebenfalls interessieren

14 Kommentare

  • Antworten Fitand sparklinglife 26. November 2014 um 8:03

    Tolles Rezept 🙂
    ich habe am Wochenende vegane Nussecken von Attilla Hildmann getestet und darüber einen Post verfasst, ich war leider sehr enttäuscht 🙁

    LG Jenny

  • Antworten Jessy von Kleidermädchen 26. November 2014 um 8:23

    Hm, sieht super lecker aus, das Rezept wird nachgebacken 😉

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

  • Antworten LAVIE DEBOITE 26. November 2014 um 12:02

    Hab ich noch gemacht, obwohls ja echt nicht sooo schwer ist. Sollt ich mal testen weil ichs auch echt gern ess. Sieht auf jeden Fall super lecker aus und die Bilder sind auch richtig toll geworden!

  • Antworten Blaine 26. November 2014 um 11:04

    Nussecken stehen auch noch auf meiner „Backliste“ … allerdings hab ich Angst, dass die zu trocken werden könnten. Wie is das bei deiner Variante?

  • Antworten Sarah ❤ 26. November 2014 um 14:30

    Ohh Liebes die sehen einfach umwerfend lecker aus, yummy!!

  • Antworten andysparkles 26. November 2014 um 14:17

    Super lecker, ein tolles Rezept! Das will ich auch mal probieren.

  • Antworten PlusMinus 26. November 2014 um 17:31

    Die Nussecken sehen echt mega köstlich aus. Ich bin auch jedes Mal wieder begeistert davon, was man alles tolles zaubern kann mit rein veganen Lebensmitteln. Das Rezept ist notiert und wird bei meiner nächsten Plätzchenbackrunde ausprobiert. Ich freu mich schon und bin sehr gespannt auf Eure nächsten Beiträge 🙂
    http://plusminusblog.blogspot.de/

  • Antworten leichtlebig 26. November 2014 um 18:05

    oh die sehen wirklich super aus.. das letzte mal habe ich vor drei jahren oder so nussecken gemacht.. auf jeden fall eines der besten gebäcke, die die küche so zu bieten hat 😀
    liebe grüße
    romy

    ***
    freue mich immer über besuch:
    http://leichtlebig.wordpress.com

  • Antworten VANESHION 26. November 2014 um 18:23

    Die Nussecken sehen ja toll aus – muss nachgebacken werden 😉

  • Antworten ein bisschen JuNi 27. November 2014 um 8:08

    Sehr lecker! Ich habe bereits „normale“ Nussecken gemacht, die vegane Variante ließt sich aber auch toll. Danke für das Rezept 🙂

  • Antworten Aline K 27. November 2014 um 8:38

    Ich bin zwar keine Veganerin aber das heisst ja nicht, dass ich sie trotzdem mal nachbacken kann. Das werd eich nämlich tun, weil sie super lecker aussehen! 🙂

    Liebste Grüße,
    Aline von http://www.fashionzauber.com/

  • Antworten del oco 27. November 2014 um 13:37

    Welche Margarine verwendest du denn immer zum Backen?

  • Antworten Katarina Ahlsson 27. November 2014 um 13:47

    Wunderbares Rezept! Ich liebe alles, was mit Nüssen zu tun hat! Ich muss zugeben, dass ich noch nie vegan gebacken habe, da ich fast immer zumindest ein Ei verwende. Bin gespannt, wie das Resultat wird. Auf deinen Bildern sieht es schon mal wunderbar aus!

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.se

  • Antworten Saskia von P. 28. November 2014 um 7:13

    Das Rezept hört sich gut an. Vegan habe ich auch noch nie gebacken. Wenn wir in der neuen Wohnung sind, haben wir eine größere Küche. Dann kann ich mich so richtig austoben 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar