Kinderwelt, Mama sein

manduca Babytrage NewStyle – Erfahrung und Tipps

11. Oktober 2015

manduca ekulele tragehilfe babytrage tipps baby mamablogger

Nachdem es anfänglich mit dem Tragen nicht so recht klappen wollte, vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag über das elastische manduca Sling Tragetuch, sind wir nun richtige Trage-Fans. Da wir mit der Babytrage von Storchenwiege leider nicht warm wurden und J.Boy immer geschrien hat wenn ich ihn damit tragen wollte, haben wir uns dazu entschieden, weitere Modelle anzuschauen und zu testen. Hierfür waren wir in einem Babymarkt bei uns in der Stadt. Die manduca hat es uns sofort angetan und ich bin sehr froh und dankbar, dass wir das Modell NewStyle in schwarz vom Shop tausenkind zur Verfügung gestellt bekommen haben.
Wer sich jetzt denkt „na toll, erst im Babymarkt beraten lassen und dann online kaufen bzw. sich schenken lassen“ – leider wurden wir im Babymarkt sage und schreibe 30 Minuten regelrecht ignoriert. Obwohl nicht viel los war, wir ein paar Mal gefragt und wirklich sehr höflich waren, kam einfach kein Mitarbeiter um uns richtig zu beraten. Wir haben uns die verschiedenen Modelle bzw. Marken selbst aus dem Regal gezogen, übergeworfen und verglichen.
J.Boy liebt das Tragen so sehr, dass er mittlerweile sogar teilweise im Kinderwagen zu meckern beginnt (was er vorher nie gemacht hat). Er weiß genau, irgendwann darf er dann raus und wird in die manduca Babytrage gepackt. Der kleine Schlawiner. Aber ich bin ehrlich, auch ich finde es wunderschön, den Kleinen so nahe bei mir zu haben und genieße es sehr. Solange ich noch tragen kann, werde ich es auf alle Fälle sehr häufig tun, denn irgendwann werden die Kleinen dann ja doch zu schwer. Wie lange bzw. bis zu welchem Gewicht kann man eigentlich tragen? Wie lange habt ihr getragen?
Die Trage kam gerade in unserem ersten Familienurlaub an der Ostsee täglich mehrmals zum Einsatz. Bei bestem Wetter mussten wir sogar hin und wieder das kleine Sonnenverdeck auspacken, damit J.Boy nicht zu sehr geblendet wurde. Mein Tipp: ich verschränke die Träger am Rücken! So rutschen sie mir nicht von den Schultern (die Schnalle zwischen den Trägern hilft bei mir irgendwie nicht) und ich habe das Gefühl, dass das Gewicht besser verteilt ist. Zudem kann ich mich mit verkreuzten Trägern irgendwie besser bewegen.

manduca ekulele tragehilfe babytrage tipps baby mamablogger

manduca ekulele tragehilfe babytrage tipps baby mamablogger

manduca Sling Tragetuch oder manduca Babytrage?

Ein paar Mal wurde ich nun schon gefragt, für was ich mich entscheiden würde – Tragetuch oder die Babytrage? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn jede Variant hat so ihre Vor- und auch Nachteil.

Tragetuch → Gerade als J.Boy noch kleiner war, fand ich das Tragetuch irgendwie „näher“ und „kuscheliger“. Mit etwas Übung geht das Binden richtig schnell und der Vorteil vom Tuch ist definitiv, dass man verschiedene Bindetechniken anwenden kann. Mit welcher Bindetechnik ich am besten fahre könnt ihr gerne noch mal in meinem Beitrag über das elastische Tragetuch nachlesen. Nachteil vom Tuch ist, dass es bei mir beim Binden immer auf dem Boden rumbaumelt. Gerade jetzt, wenn es draußen manchmal nass oder auch matschig ist, finde ich es eine wahre Kunst, das Tuch nicht einzusuddeln. Leider hat sich auch mein Ehefreund mit dem Binden nicht so wirklich anfreunden können.
Babytrage Praktischer geht es eigentlich nicht. Anlegen, einstellen (wenn überhaupt nötig), nachziehen, loslaufen. Die Tragehilfe ist wirklich klasse. Gerade wenn es mal richtig fix gehen muss und jede Sekunde zählt. Es gibt sie eben auch beim ausgeglichensten und zufriedensten Kind, die Tage, an denen nichts hilft außer das Tragen. Bei J.Boy muss es dann ganz schnell gehen und er kann es kaum abwarten, bis er eingepackt ist und wir loslaufen. Zudem finde ich die Trage für unterwegs klasse. Nichts baumelt auf dem Boden und der Mann darf die 7-Kilo-Feder auch mal stemmen. Denn anders als beim Tuch, fühlt er sich mit der Trage (welche unbedingt schwarz sein musste) richtig sicher und wohl. Er genießt es, den Kleinen so nahe bei sich zu haben und mit ihm Männergespräche unter vier Augen zu führen 😉 Was ich an der manduca Babytrage nicht ganz so toll finde ist die Tatsache, dass die Beine schon sehr doll gespreizt sind. Es gibt zwar einen Neugeborenen Einsatz,  für diesen war J.Boy aber immer zu groß.

Ich bin sehr froh, sowohl Tuch als auch Babytrage zu besitzen, müsste ich mich jedoch entscheiden, dann wäre es die Babytrage.

manduca ekulele tragehilfe babytrage tipps baby mamablogger

Welche Erfahrungen habt ihr mit Tuch oder Trage gemacht?

In freundlicher Zusammenarbeit mit tausendkind

Das könnte dich ebenfalls interessieren

11 Kommentare

  • Antworten Ruhrstyle 11. Oktober 2015 um 9:35

    Ihr seid aber mal eine süße Familie…sehr schöne und natürliche Fotos.

    Mir waren Tragetücher oder eben Babytragen auch immer lieber als ein Kinderwagen. Es ist so schön die Kleinen immer ganz nah bei sich zu haben.

    viele liebe Grüße
    Rebecca

  • Antworten A. 11. Oktober 2015 um 11:03

    Huhu! Ich mag deinen Blog sehr und mag dir gern zwei Tipps geben (bin selbst Mama eines 4 Monate alten Sohnes und hab einige Tragen und Tücher getestet):
    1) zum richtigen Anlegen empfehle ich diesen Beitrag von der Manduxa-Entwicklerin; die Meinungen gehen ja sehr auseinander, ab wann Babys in Komforttragen gut aufgehoben sind: http://www.wickelkinder.de/neu/warum-die-manduca-den-ruecken-deines-babys-nicht-platt-drueckt/ Da du schreibst, dass die Beinchen stark gespreizt sind – es gibt einen Size-it-Sitzverkleinerer 🙂 denn es gibt eine Zwischenzeit, in der sie zu groß für den Babyeinsatz und zu klein ohne sind…
    2) Ich hab eine Trageberatung gemacht und fand es echt super, bei uns zu Hause und in aller Ruhe alle möglichen Tragen auszuprobieren und mir das richtige Anlegen des Tuchs (was ich in dem Alter, wenn sie noch nicht allein sitzen können, unschlagbar finde) noch mal in Ruhe zeigen zu lassen. Da saß auch das Sling-Tuch wunderbar, btw. Es gibt auch ein paar Facebook-Gruppen, in denen es teure Tragen oder Tücher günstig 2nd hand gibt 🙂
    Liebe Grüße 🙂

  • Antworten Lea 11. Oktober 2015 um 12:59

    Hej ho,

    noch sind wir ja nicht in der „Das Baby ist da Phase“ angekommen und von daher kann ich leider nicht von persönlichen Erfahrungen sprechen. Wir haben uns auch lange Gedanken gemacht und hin und her überlegt und haben uns letztlich für den Anfang, weil die Manduca ja für ganz Kleine nicht so richtig geeignet sein soll, eine(n?) Marsupi gekauft für meinen Mann, da er von Tragetüchern nicht ganz so begeistert ist. Ich habe mir ein Tragetuch geliehen weil ich es mir für mich besser vorstellen kann und für später könnten ich und auch mein Mann noch aufeinee Manduca Babytrage ausweichen, die wir ebenfalls dankenswerterweise ausgeliehen bekommen haben. Sodass wir hoffentlich den für uns und vor allem für das Krümli besten Weg finden werden 🙂 Mal sehen. Einen Kinderwagen haben wir bisher nicht und wir selbst werden auch keinen kaufen, evtl. bekommen wir einen gesechenkt, der wird allerdings wahrscheinlich eher von den Großeltern genutzt werden.

    LG, Lea

  • Antworten Saskia 11. Oktober 2015 um 18:11

    Wunderschöne Familienbilder!

  • Antworten Johanna 11. Oktober 2015 um 21:16

    Hallo Frauke, wir nutzen sowohl Tuch als auch Manduca und neulich hab ich auf dem „das gewünschteste wunschkind…-Blog“ gelesen, dass sie ihre 5-Jährige Tochter noch in der Manduca trägt!! naja. das ist wohl sehr die Ausnahme und ein Extremfall, aber zeigt: Du kannst tragen, solange es deine Kräfte mitmachen. Außerdem empfehle ich dir auch unbedingt den Stegverkleinerer, 11,90€ im Internet, seitdem mag sie es viel lieber, sie hat nämlich auch grad so ne Zwischengröße! Liebe Grüße, viel Spaß beim Tragen, Johanna

    • Antworten ekulele 12. Oktober 2015 um 19:54

      Vielen Dank für den Tipp, gleich bestellt 🙂

  • Antworten Jassy Macchiato 11. Oktober 2015 um 22:53

    Mila möchte in den ersten Lebenswochen sowohl Tuch als auch Manduca, wobei ich persönlich die Maduca immer bevorzugt habe. Dann bekam sie eine Schiene weil ihre Hüften nicht ausgereift waren. Von dem Tag an hat sie in der Manduca und auch im Tuch nur noch geweint, somit hatte sich das tragen vorerst erledigt. Nun ist die Schiene ab, aber tragen gefällt ihr immer noch nicht :/ ich versuche es aber immer wieder in der Hoffnung das sie es bald wieder mag. Ich habe heute auch einen Stegverkleinerer gekauft. Ich hoffe es bringt etwas

  • Antworten Farina 12. Oktober 2015 um 8:20

    Süße Bilder wir tragen unsere Kleine von Anfang an im Ergobaby, der ja der Manduca sehr ähnlich sein soll…und auch heute mit 20 Monaten manchmal noch zum Einsatz kommt! Natürlich nicht mehr so lange wie anfangs, die 11 Kilo merkt man dann schon
    LG Farina

  • Antworten Elisa 21. August 2016 um 10:49

    Ein sehr Interessanter und aufschlussreicher Artikel – sehr viele nützliche Informationen, einfach Toll geschrieben.

    Wie findet ihr denn die Manduca Babytragen ? Die werden oft sehr positiv bewertet wie zB auch auf dieser Seite hier http://babytrage-tests.com/

    Bin mal gespannt ob mir einer von euch ebenfalls eine Kaufempfehlung zur Manduca aussprechen kann

  • Antworten Mya 30. Oktober 2016 um 23:29

    hello,
    danke für den tollen Beitrag was sehr informativ und nicht nur das auch die Bilder die du hinzugefügt hast find ich super wirkt alles viel authentischer 🙂

  • Antworten Tragemami 25. Juni 2019 um 21:48

    Ich trage schon die 3. kleine Maus durch die Gegend.wir gehen viel wandern und oft auch über mehrere Stunden. Ich hatte für die ersten 2 Mäuse ebenfalls die Manduca. Ich war sehr zufrieden aber fand den Neugeboreneneinsatz nie gut. Bei der 2. Maus habe ich dann ein elastisches Tragetuch wie die Manduca Sling verwendet für die Neugeborenenzeit. Bin dann wieder umgestiegen auf die Trage als meine Maus zu schwer war. Das Tuch wurde dann immer länger und dauernd nachbinden bei einer schlafenden Maus war zäh. Da unsere Manduca Trage komplett durch war musste was Neues her. Wir sind bei der neuen Manduca XT gelandet. Sie hat keinen Einsatz mehr sondern man kann sie ganz leicht unten beim Hüftgurt verstellen. So kann die Manduca auch schnell Einsatzbereit für meine etwas größere Maus gemacht werden und auch Maus Nr 3 fühlt sich pudelwohl. Nicht nur die kuschelige Nähe ist toll auch beide Hände sind frei und man kann so den Großen schneller helfen bzw kochen etc.

  • Hinterlasse einen Kommentar