Kinderwelt

Bio und Fair Trade Babykleidung – Shopvorstellung

13. November 2015

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Heute möchte ich euch mal wieder einen Shop bzw. eine Marke vorstellen, welche Bio und Fair Trade Babykleidung vertreibt und zwar People Wear Organic. People Wear Organic gibt es seit 2013, hervorgegangen ist die Marke aus der „Alnatura Naturtextil“. Alnatura wird mit Sicherheit dem Großteil von euch etwas sagen, oder? Ich bin auf alle Fälle ein großer Fan der Marke und decke mich regelmäßig mit lecker Produkten (Obst, Gemüse, vegane Köstlichkeiten, Nüsse, Müsli, Reis, Hirse…) ein. Bei einem meiner Streifzüge durch den Bio-Laden bin ich auch das erste Mal auf People Wear Organic aufmerksam geworden. Schwanger oder auch als Neu-Mama hat man ja besonders für schöne Babymode ganz große Augen… Die Kleidung hat es mir sofort angetan, denn neben einem super schönen Material gefallen mir auch besonders die schlichten Stoffe sehr gut. Denn wie ihr bereits wisst, bin ich ja kein Fan von verrückten Prints. Streifen, Sternchen und Co. reichen (mir) vollkommen aus. Solche Designs lassen sich einfach kombinieren und können auch mal noch von Jontes Geschwistern oder Cousins/Cousinen in ein paar Jahren getragen werden.
Das Tolle an der Babykleidung ist, dass sie bio, fair und GOTS zertifiziert ist (mehr dazu könnt ihr hier nachlesen), aber trotzdem erschwinglich. So kostet beispielsweise ein Wickelbody um die 10,00 Euro.

Und gerade die Bodys von People Wear Organic finde ich genial. Sie fühlen sich ganz weich an, auch nach mehrmaligem Waschen, ohne Verwendung von Weichspüler. Diese Erfahrung konnte ich leider mit Bodys anderen (Bio)-Marken bisher nicht machen. Die Druckknöpfe halten super gut, lassen sich aber trotzdem problemlos und ohne wildes Zerren öffnen. Wir sind übrigens große, sehr große, Fans von Wickelbodys. Jonte hat zwar absolut keine Probleme mit dem An- und Ausziehen von Kleidung über den Kopf, aber gerade wenn eine Windel mal nicht ganz dicht hält, ist es top, wenn der verschmutze Body nicht über das Köpfchen gezogen werden muss.Von der Größe fallen die Bodys meiner Erfahrung nach eher etwas größer aus, vergleichbar mit Baby Kleidung des Mode-Schweden.
Neben einigen Bodys wurden uns auch noch andere Produkte aus dem Sortiment zugeschickt, beispielsweise ein sehr herziges Halstuch, welches beidseitig (Sterne oder Streifen) genutzt werden kann. Jonte trägt es sehr oft, wie ihr auf Instagram hier oder auch hier schon sehen konntet.

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Hoch im Kurs ist derzeit auch das Püppchen, welche „Hans“ getauft wurde. Da unsere „Motte“ momentan alles in den Mund steckt, ist mir gerade hier das Material auch super wichtig! Denn wer möchte schon, dass das Baby an, extrem ausgedrückt, Schadstoffen saugt/beißt?!
Eine richtig schöne Idee finde ich, dass in der Verpackung der Kleidung und Babyaccessoires eine sehr kindgerechte, schön gestaltet Information zum Thema „Textile Kette“ vorhanden ist, sowie ein Ausschneide-/Anziehpüppchen.

Neben Bodys, Hans und Wendehalstuch wurden mir auch Waschlappen und eine Mullwindel zugeschickt. Die Waschlappen kamen bisher nicht zum Einsatz, die Mullwindel hingegen sehr oft. Gut gefällt mir hier die Größe mit 80×70 Zentimetern. Wir nutzen die Windel häufig als Schutz auf Teppichen, wie beispielsweise in der Krabbelgruppe. Denn hin und wieder spuckt der Kleine ein bisschen und das „Material“ muss dann ja nicht auf dem Teppich landen. Das Kaputzenbadetuch haben wir zur Geburt von Jonte von der Uroma bekommen. Auch hier mag ich die Größe und den Kuschelfaktor.

Als Fazit lässt sich also sagen, dass ich bzw. wir sehr von der Marke, dem Konzept und der Kleidung angetan sind und ich sie euch wärmstens empfehlen kann.

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Bio und Fair Trade Babykleidung, ekulele, biobaby, biobody, mamablogger, organic, organic cotton,

Von People Wear Organic gibt es übrigens nicht nur Babykleidung, sondern z.B. auch Mode für ältere Kinder und eine Yoga-Kollektion. Zu kaufen gibt es die Produkte online in diversen Shops und natürlich auch in den meisten Alnatura Filialen. Ein Verzeichnis mit Händlern findet ihr hier.

Kanntet ihr People Wear Organic schon? 

Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit People Wear Organic

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Farina 13. November 2015 at 10:31

    Ich mag die Sachen auch sehr gerne! Ich fand es anfangs gar nicht so einfach, „neutrale“ und schlichte Babymode zu finden, vor allem, da wir gar nicht wussten, ob wir eine Tochter oder einen Sohn bekommen (die kleine Geheimnistuerin). People Wear Organic war da immer eine große Freude – und ist es immer noch 🙂
    LG Farina

  • Reply Alena 14. November 2015 at 16:09

    Huhu Frauke!
    Ein toller Post! 🙂
    Ich hab heute erst wieder ein Wickelhemdchen von PWO bestellt, ich liiiebe die Marke! ♡
    Hast du vielleicht einen Tipp für einen Bio-Baby-Schlafsack für den Winter? (Falls ihr auch einen verwendet.) Ich find’s total schwierig, einen schönen bezahlbaren zu finden, der GOTSzertifiziert ist und nicht aus Polyester …
    Lieber Gruß!

  • Leave a Reply