Familienleben, J.Boy plappert

J.Boy plappert – Bagger Loch, Mandelmus, Matsch Matsch

17. Januar 2017

ekulele, mamablog, kindermund, erste worte, kleinkind, junge sprechen, entwicklung, familienleben, reisen mit kind, fuerteventura, plappert

Nachdem ich mir eine kleine Urlaubsauszeit gegönnt habe (warum sollte das auch nur meinen Eltern zustehen…) melde ich mich heute mit einer neuen Ausgabe von „J.Boy plappert„. Denn, ich habe einiges zu sagen – bin ich wach, bin ich nicht still. Es gibt aber auch einfach so unheimlich viel zu kommentieren, erzählen, fordern und fragen. Besonders im Urlaub auf Fuerteventura gab es wahnsinnige viel Spannendes für mich und ich habe meine Eltern täglich mit neuen Wörtern und Wortkombinationen überrascht. Ja, ich würde mal so frech sein und von mir behaupten, dass ich ein kleines Sprachgenie bin 😉 Neben alltäglichen Dingen wie beispielsweise „Bagger, Essen, Tringän, Schnulaa (alternativ Lala), hell, Lichdt, dungäl und Topfff„, versuche ich mich auch gerne an Wörtern wie „Paprika, Mandelmus, Bällebad oder Papagei„. Diese Vier kommen mir auch schon recht flüssig von den Lippen und zaubern allen Großen ein Lachen ins Gesicht. Fragt mich nicht warum, alles sind extrem essentielle Dinge. Mandelmus z.B. muss täglich auf mein Brot und den Papagei habe ich beim Ausflug mit meinem Patenonkel gesehen.

Ich kommentiere jedoch nicht nur was ich sehe, sondern bin ein richtig kleiner Geschichtenerzähler geworden. Am liebsten mag ich derzeit die „Bagger Story„, welche ich im Wechsel mit Mama oder Papa täglich mindestens ein Mal abspule:

J.Boy: „Bagger abeiten“
Papa: „Ja, der Bagger arbeitet“
J.Boy: „Bagger Pause“
Papa: „Super, ist der Bagger fertig mit arbeiten“
J.Boy: „Bagger Mann heim“
Papa: „Und was macht der Mann wenn er heim kommt?“
J.Boy: „Hände wasch“
Papa: „Genau, Hände waschen. Und dann?“
J.Boy: „Jagge aus“
Papa: „Und dann?“
J.Boy: „Mühe (Mütze) aus“
…….

J.Boy plappert – Eis, mehr Eis, Fauuuu

ekulele, mamablog, kindermund, erste worte, kleinkind, junge sprechen, entwicklung, familienleben, reisen mit kind, fuerteventura, plappert

Aber auch über unseren tollen Urlaub berichte ich gerne. Meine Mama übrigens auch, ihr Beitrag mit vielen Tipps kommt die Tage online. Auf alle Fälle habe ich liebend gerne „Matsch Matsch“ am Strand gemacht. Und gefunden habe ich viele „Musel“, die ich dann mit Papa im Meer „saubbaa“ gemacht habe. Und sogar einen „Greps“ (Krebs, Achtung: ein „nasses“ Wort ;)) habe ich in der Muschel gesehen, aber der hat leider „Heia“ gemacht und wollte nicht mit mir spielen. Langweilig wurde mir trotzdem nicht, denn natürlich hatte ich meinen Bagger, den Lastwagen, viele Becher, Schaufeln und Co. dabei. Wenn ich nicht am Strand gespielt habe, dann war ich mit meinen Eltern unterwegs und habe die Insel erkundet. Besonders die Dünen fand ich klasse und natürlich auch mein eigenes, großes Eis! Da konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe „Fauuuuu, mehhhrrrr, Eis, mehr“ gerufen, und das nicht zu leise. Leider hat mir die Eisverkäuferin trotzdem keinen Nachschub gebracht und auch meine Eltern haben keinerlei Anstalten gemacht, mir eine weitere Portion Eis zu spendieren. Aber das kommt noch, bin ich erst groß, geht´s richtig los!!! Dann gibt es viel mehr Eis für mich und falls Mama und Papa dann immer noch „nein“ sagen –  frage ich einfach die Omas oder Opa.

ekulele, mamablog, kindermund, erste worte, kleinkind, junge sprechen, entwicklung, familienleben, reisen mit kind, fuerteventura, plappert

Bye bye, euer J.Boy

Das könnte dich ebenfalls interessieren

2 Kommentare

  • Antworten Kathrin Faust 25. Januar 2017 um 16:05

    Ach wie schön!! Ich liebe „J.Boy plappert“!! 🙂

    Liebste Grüße
    Kathi

    • Antworten ekulele 26. Januar 2017 um 22:27

      Oh, Danke für das tolle Feedback 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar