Essen, Hochzeit, Kuchen & Kekse

Hochzeitstort und Kuchenbuffet – Unsere Hochzeit

17. Juni 2015

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

Nachdem ich euch schon ein kleines „getting ready“ von unserer Hochzeit gezeigt habe, sind heute Hochzeitstorte und Kuchenbuffet an der Reihe. Wenn ich mir die Bilder gerade so anschaue, dann läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Wir hatten so leckere Prachtexemplare, alle selbstgemacht von Mama, Schwiegermama, Schwester, deren Verlobten und mir. Erst hatten mein Mann und ich überlegt, eine Hochzeitstorte zu bestellen, aber irgendwie fanden wir alle viel zu kitschig, überteuert oder vom Geschmack zu süß. Umso größer war meine Freude, als meine Schwester und ihr Liebster angeboten haben, sich um die Torte zu kümmern. Hätte ich jedoch gewusst, was für eine Mühe sie sich machen und wie viele „Probetorten“ sie backen – ich glaube, ich hätte dieses Angebot niemals angenommen, denn zwischenzeitlich hatte ich wirklich ein schlechtes Gewissen. Schon Wochen vor der Hochzeit haben die Zwei jedes Wochenende in stundenlanger Arbeit und mit massig Geduld verschiedene Böden, Füllungen und Dekoideen getestet. Natürlich mit mega Erfolg, denn die Hochzeitstorte war der Oberhammer. Sowohl geschmacklich, als auch optisch, einfach einzigartig und unbezahlbar! Die genauen Stepps bzw. Anleitung und Rezept für die Hochzeitstorte findet ihr bei Wibke auf dem Blog

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

Neben der großartigen Hochzeitstorte, welche auch noch perfekt zum Farbkonzept gepasst hat, gab es natürlich noch ein Kuchenbuffet. Wochenlang habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was es alles geben soll. Im Nachhinein kann ich darüber etwas schmunzeln, denn eigentlich ist es egal, ob auf dem Obstboden Erbeeren oder Himbeeren liegen und ob die Muffins nun mit oder ohne Verzierung besser aussehen. Hauptsache es schmeckt und man hat etwas Abwechslung bzw. Auswahl. Wobei wir es etwas übertrieben haben und so einige Familienmitglieder noch Tage nach der Hochzeit in den Genuss von Kuchen kamen 😉

Unser Kuchenbuffet für ca. 18 Personen bestand aus:
Linzertorte
Serbischer Mandeltorte
Erdbeerkuchen
Rhabarber-Erdbeer Torte
Schoko-Salzbrezel Muffins
Cake-Pops (Rezept findet ihr ebenfalls bei Wibke)

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

ekulele-hochzeit-hochzeitstorte-hochzeitsdeko-diy-wedding-gelb-weiss-kuchen-4

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

Zum Schluss nun noch ein paar Impressionen von unserer Hochzeitsdeko am Nachmittag (abends haben wir in einem kleinen, feinen Restaurant gefeiert) zuhause. Wie bereits im Vorfeld berichtet, haben wir uns für die Farben Weiß und Gelb entschieden. Diese passen einfach super in unsere Wohnung und sind zudem freundlich und sommerliche. Am Vortag der Hochzeit haben wir auf dem Markt viele, frische Blumen gekauft und diese dann einfach auf diverse Vasen verteilt. Einige der Vasen sind von IKEA, andere von Depot, die Meisten jedoch leere Crodino-Fläschchen, welche ich teilweise noch mit Spitze verziert habe. Bewusst haben wir uns gegen eine Blumendeko vom Floristen entschieden und ich muss sagen, das Ergebnis gefällt mir noch heute. Einfach, nicht zu viel und nicht perfekt!

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

hchzeit, deko, ekulele, hochzeitstorte, hochzeitskuchen, wedding

Und, von welchem Kuchen hättet ihr jetzt am liebsten ein Stück?!

Das könnte dich ebenfalls interessieren

31 Kommentare

  • Antworten Raphaela 17. Juni 2015 um 17:53

    Ganz, ganz klar: Erdbeerkuchen!!!! Hatten wir bei unserer Hochzeit auch und da ist auch nicht viel von übrig geblieben…

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:15

      Verstehe ich, Erdbeerkuchen geht IMMER 😉

  • Antworten Katharina von M.O.M.M.- MoJo on my mind 17. Juni 2015 um 18:33

    Ooooh, eure Hochzeitstorte ist echt hübsch =) Die hätte ich gerne probiert, vor allem wenn man weiß, dass sich liebe Menschen dafür so viel Mühe gemacht haben, ist das doch einfach toll =)

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:15

      Ja, wirklich etwas ganz besonderes, so eine selbstgemachte Hochzeitstorte 🙂

  • Antworten Mareike Sophie 17. Juni 2015 um 18:45

    Haha wow, so viel Kuchen für 18 Personen ist wirklich ganz schön viel. So viel kann ja gar keiner essen 😀
    Aber es sieht alles köstlich aus, vorallem die Hochzeitstorte und die Cake-Pops finde ich toll!

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:14

      Ja, ein bisschen überdimensioniert 😀 Aber was „wenn jemand den Kuchen nicht mag….wenn ein Kuchen verbrennt…wenn jemand kein Obst auf dem Kuchen mag….oder….oder….oder“ 😉

  • Antworten Denise 17. Juni 2015 um 19:20

    Was für ein Kuchen-Buffet. Da ist man ja im Nachspeisenhimmel <3 Ich könnte mich nicht entscheiden, würde alle kosten 😉

    Liebe Grüße,

    Denise
    http://www.dk-worldoffashion.com

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:12

      Mensch, hätte ich das gewusst, hätte ich dir nach der Hochzeit ein Kuchenpaket geschickt 😉

  • Antworten Alissa 17. Juni 2015 um 23:13

    Eure Hochzeitstorte ist ja der Hammer! Es ist wirklich viel schöner, alles so persönlich zu halten und nach meinem Geschmack habt ihr bei der Torte und auch bei der wunderschönen Deko alles richtig gemacht! 🙂
    Liebste Grüße
    Alissa <3
    http://www.alissaloves.wordpress.com

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:11

      Herzlichen Dank für die lieben Worte!!!

  • Antworten Katha 18. Juni 2015 um 0:19

    Wohaaa, da würd ich dann auch von allem mal ne Runde durchprobieren wollen… und die Torte ist schon sehr cool, hatte das schon bei deinem Schwesterlein gelesen. Wahnsinn, was das für ne Arbeit war. Aber ich kenn das, wenn man perfektionistisch veranlagt ist, gehts halt nicht in halb gut und schon gar nicht als Geschenk. Und die Cakepops waren auch echt hübsch. Ich bin jemand, der voll drauf steht, wenn alles auch aufeinander abgestimmt ist und nicht nur Standard.
    Die Deko finde ich auch voll gut. Schön schlicht, durchdacht, ein ‚Konzept‘ hinter der Sache und einfach auch hübsch. Woher hattet ihr so viel gleiches Geschirr? Und wie habt ihr es überhaupt geschafft, auf 18 Leute ‚runterzusortieren‘? Dem Rest noch ein großes Fest versprochen? Haben die anderen ohne zu murren akzeptiert, dass ihr nur klein feiert?
    Liebe Grüße aus der Pfalz

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:10

      Freut mich, dass dir Deko, Cakepops und Torte gefallen 🙂 Für mich war es auch wichtig, dass alles stimmig ist, aber auf keinen Fall „zu viel Gedöns“.
      Auf 18 Leute zu „reduzieren“ war absolut nicht leicht!!! Am Ende sind wir wirklich ganz strikt vorgegangen und haben einen „Kreis“ abgesteckt. Natürlich hätte ich noch viele, andere, liebe Menschen an diesem Tag um mich gehabt und bei manchen war ich ehrlich gesagt auch sehr traurig, dass sie nicht dabei waren. Aber, wenn man klein feiern will, dann muss man sich eben auch diesem „Dilemma“ stellen 😉 Ich glaube so richtig sauer war/ist niemand, die Meisten haben einfach verstanden, dass ich „sehr schwanger“ keine riesen Fete mehr möchte.
      Liebe Grüße

      • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 17:28

        …ach das Geschirr… wir haben selbst ein 12-Teiliges, der Rest ist von meinen Eltern, die fast das Selbe haben 😉

  • Antworten Saskia 18. Juni 2015 um 7:15

    Das Kuchenbuffet sieht super aus und das mit der Torte haben die beiden sicher gerne gemacht. Ich würde so etwas niemals hin bekommen.

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 9:11

      Ich auch nicht, Saskia. Dafür fehlt mir die Geduld 😀

  • Antworten Orryginal 18. Juni 2015 um 13:17

    Oh wow, traumhafte Bilder! Und herzlichen Glückwunsch!

    http://orryginal.com/

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 17:26

      Liebsten Dank!

  • Antworten Diggidi 18. Juni 2015 um 16:07

    Das sieht wirklich alles toll aus. Ich plane derzeit auch meine Hochzeit, habe aber auch einen Kinderwunsch…Da ich aber nicht mehr die jüngste bin, wird beides parallel angegangen 😉 Mal sehen was die Zeit bringt…War es ein Problem bei Euch die Location wieder abzusagen und werdet ihr nochmal groß feiern?

    lg diggidi

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 17:12

      Liebe Diggidi,

      die Location abzusagen war glücklicherweise kein Problem. Das lag aber vor allem daran, dass sie mega beliebt ist und schon einige Paar auf der Nachrückliste standen 😉 Ob wir noch mal „groß“ feiern wissen wir noch nicht…

      Viel Spaß dir beim Planen 😉

  • Antworten Petit Gateau 18. Juni 2015 um 17:06

    Liebe Frauke,

    ich finde es wunderschön und einzigartig. Man spürt einfach, dass da ganz viel Liebe drin steckt. Mir gefällt selbstgemachte Dekoration um Welten besser, als die meiste 08/15 Deko vom Floristen.

    Es ist wundervoll so eine Familie zu haben, die einem unterstützt und sich solche Mühe gib beim Kuchenbuffet und vor allem bei dieser Hochzeitstorte

    Fühl dich gedrückt
    Mareike

    • Antworten ekulele 18. Juni 2015 um 17:13

      Liebe Mareike,

      herzlichen Dank für deine schönen Worte. Ich weiß es wirklich sehr! zu schätzen, genau solch eine Familie zu haben.

      Ich würde mich freuen, dich bald mal wieder zu sehen 🙂
      :*

  • Antworten ina 18. Juni 2015 um 20:01

    das buffet sieht sooo toll aus 😀 und die torte!!! Ein träumchen! so persönlich und anders!!! mag ich sehr gerne!

  • Antworten Andrea 18. Juni 2015 um 21:18

    Oh yummy, alles sieht so unglaublich lecker aus!

  • Antworten Sarah 19. Juni 2015 um 10:57

    Wow, so viele Leckereien, da hätte ich gerne von jedem ein Stückchen ^_^

  • Antworten Kationette 21. Juni 2015 um 18:03

    Ich nehme dann bitte ein Stück Linzertorte, einen Muffin und – last but not least – ein Stück dieser tollen Hochzeitstorte! Riesen Kompliment an deine Schwester und ihren Liebsten, sie sieht fantastisch aus! <3
    Liebst
    Kati
    http://www.kationette.com

  • Antworten Bella 22. Juni 2015 um 11:39

    Ich schaffe es erst jetzt den Beitrag zu lesen und bin begeistert, vor allem dass die Hochzeitstorte nicht vom Profi ist. Wahnsinn!
    Die Deko und alles drum herum sieht toll aus.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de/2015/06/welcome-to-oxford.html

  • Antworten Lisa 22. Juni 2015 um 19:23

    Wow, das schaut alles so toll aus. Ich könnte mich gar nicht entscheiden von welchem Kuchenstück ich abbeissen will.

    Alles Liebe,
    Lisa von http://www.fashiontamtam.com

  • Antworten Simone 7. Juli 2015 um 16:29

    Hallo liebe Frauke!

    Deine Bilder sind toll. Man kann richtig sehen wie die Liebe der ganzen Familie in die Torten geflossen ist.
    Mir persönlich gefallen Hochzeiten besser, bei denen das Zusammensein mit Familie und Freunden im Vordergrund stehen. Die Bilder strahlen Stil und Geschmack aus, aber sie zeigen auch gleichzeitig, dass es um euch geht und nicht um „das eine pompöse Klein“ oder „die Location“.

    Alles Liebe!

    Simone

  • Hinterlasse einen Kommentar