Familienleben, Kinderwelt, Life(Style), Wohnimpressionen

Das neue Kinderzimmer: gemütlich und individuell

18. Oktober 2018

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Anzeige /

Für das neue Kinderzimmer von J.Boy haben wir uns ein, wie ich natürlich finde, wunderschönes, zeitloses und vor allem geschlechtsneutrales „Farbkonzept“ überlegt. Neben der Farbe Petrol, welche früher eine Wand in seinem Kinderzimmer schmückte, haben wir uns wieder für Senfgelb entschieden. Ich liebe die Farbkombination einfach unheimlich. Als dritte und neue Farbe kam nun ein warmes, gemütliches Rotbraun hinzu.

Das klingt jetzt ziemlich durchgestylt, nicht wahr? Aber ganz so streng nehmen wir das Ganze nicht und so finden sich im Kinderzimmer natürlich auch noch viele weitere Farben. Denn so hübsch ich top durchdachte Kinderzimmer finde, so unrealistisch ist es dann auch manchmal. Für eine kurze Momentaufnahme, ja. Aber für immer? Das kann ich mir dann doch nicht vorstellen. Lange Zeit beispielsweise ziemlich hip, Kinderzimmer in schwarz-weiß. Geschmacksache, für meinen ein wenig zu „unbunt“.

Das neue Kinderzimmer – Gemütlich und individuell

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

War das Kinderzimmer unseres Großen früher durch viele, weiße Möbel sehr hell, hat es nun durch den dunkleren Holzboden, sein Hochbett aus Holz und Möbeln bzw. Accessoires in rotbraun eine gemütliche und sehr warme Stimmung bekommen. Genau das war mir sehr wichtig, denn aktuell ist das Zimmer quasi sein Rückzugsort. Hier kann er in Ruhe spielen, malen und basteln, sich eine Runde auf seinem Bett ausruhen, gemütlich Bücher anschauen oder einer Tonie Geschichte lauschen.

Und tatsächlich kommt es immer häufiger vor, dass J,boy alleine in sein Zimmer geht, um sich dort zu beschäftigen. Das ist für uns Eltern total neu, denn es war ihm bisher stets sehr wichtig, dass eine erwachsene Person mit ihm spielt, oder einfach dabei sitzt.

Wie ihr vielleicht schon aus meinen Zeilen herausgelesen habt, J.Boy schläft nicht in seinem Kinderzimmer, sondern gemeinsam mit seinem kleinen Bruder in dessen Zimmer. Bzw. im zukünftigen Zimmer des Augustbubs, denn aktuell „gehört“ das Zimmer beiden. Das Zimmer vom Augustbub werde ich euch auch ganz bald zeigen und natürlich nochmals ausführlicher auf unsere derzeitige „Schlafsituation“ eingehen.

Schlichte Möbel mit besonderen Stücken kombinieren

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Aber nochmal zurück zu J.Boys neuem Kinderzimmer. Für dieses haben wir ein paar Neuheiten bei tausendkind aussuchen dürfen. Hier habe ich mich für Möbel und Dekoelemente entschieden, welche eine individuelle Note in das Kinderzimmer bringen. Das war mir wichtig und Pinterest war mir dabei eine große Hilfe. Aus verschiedenen Fotos und Ideen (schaut gerne hier auf meiner Kinderzimmer Pinnwand vorbei) habe ich mir meine Liebsten herausgepickt – und so entstanden dann die Ideen für das gemütliche, neue Kinderzimmer.

Bei tausendkind habe ich beispielsweise gezielt nach Produkten von HAY Design gesucht, denn ich bin ein großer Fan des Labels. Und wie das Schicksal es wollte, gab es zwei Dinge, welche einfach perfekt in das Konzept gepasst haben. Zum einen das kleine, runde, senfgelbe Wandregal und zum anderen eine stylische Pinnwand in rotbraun. Nicht nur die Farben passen 1a, sondern auch Stahl als Material.

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Denn neben der Pinnwand und dem Regal findet sich Stahl/Metall noch ein paar Mal im Kinderzimmer wieder. Der Servierwagen als Bücherschrank, die dezente Garderobe von Roommate (ähnliche hier) oder auch die Lampe an der Decke.

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Das neue Kinderzimmer – Bunte Farben, Fahrzeuge und Tiere

Bunte Farben, Fahrzeuge und Tiere„, so könnte das Konzept unseres Kinderzimmer lauten. Neben den erwähnten Farbtönen befinden sich im Kinderreich nämlich auch diverse Fahrzeuge und massig Tiere. J.Boy liebt Tiger, Löwen und Wale – aber auch alle anderen Tiere sind ziemlich cool. Und so habe ich sie einfach ein bisschen in die Deko (Poster, Postkarten, Nachtlicht,  Schleichtiere und Magnettiere von Djeco) integriert.

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Ein buntes Kindzimmer muss nicht zwingend chaotisch aussehen!

Damit es dennoch nicht zu chaotisch aussieht, bin ich ein großer Fan von Kisten, Körben und Co. In diesen kann das Spielzeug ganz wunderbar verschwinden und der Raum wirkt gleich viel aufgeräumter. Kindern ist es ja vielleicht egal, aber ich fühle mich um einiges wohler, wenn (zumindest 1x am Tag) „Klarheit“ herrscht.

Die Autos aufs Brett oder ins Parkhaus (wer erinnert sich an den Beitrag „Unsere erste Woche zu viert“ und das Parkhaus?), die Tonies ins Häuschen, Duplo in die Kiste, Bücher ins Regal, Kleider in die Kommode, aktuelle Kleidung an den Hacken… Alles hat seinen Platz, was für Kinder (und Eltern ;)) meist wichtig ist. So können sie beispielsweise ganz wunderbar beim Aufräumen helfen. Und ich spreche vom Helfen, denn alleine Aufräumen fordere ich von meinem dreijährigen Sohn noch nicht.

Kinderzimmer, einrichten, Jnnge, dreijährig, Farbkonzept, petrol, senfgelb

Wie gefällt euch das neue Kinderzimmer? 

Das könnte dich ebenfalls interessieren

2 Kommentare

  • Antworten Martje 19. Oktober 2018 um 20:09

    Ein wirklich schönes Kinderzimmer und wahnsinn, wie schnell du das so toll eingerichtet hast. Wir wohnen jetzt zwei Jahren im Haus und die Kinder haben immer noch keine Lampen…. bei Jonte sieht es auf jeden Fall super gemütlich aus, kein Wunder, dass das auch gern ml nutzt.

    • Antworten ekulele 24. Oktober 2018 um 10:36

      Danke Dir 🙂 J.Boys Zimmer war das erste, welche fertig wurden. Im Rest des Hauses fehlen beispielsweise noch fast überall Lampen… Ich glaube, das wird heir auch noch ein „Prozess“ 😀

    Hinterlasse einen Kommentar