Essen, Kochen und Backen für Kinder

Wochenspeiseplan für Kleinkinder – Vegetarisch, einfach und gesund

7. März 2017

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

Ein Wochenspeiseplan für Eilige oder auch Kinder, welche gerne einfache, ohne viel Tamtam Gerichte mögen. Unser Bub ist solch ein Kind, denn am liebsten mag er simple Gerichte, welche nicht zu viele Zutaten beinhalten. Backe ich z.B. eine Gemüsequiche, dann isst er davon nicht wirklich viel. Gibt es das selbe Gemüse hingegen gemixt als Soße zu etwas Reis, dann haut er in der Regel rein. Ich muss mich also mittags keine Stunden an den Herd stellen, um Jonte zufrieden und satt zu bekommen. Und so lange das so ist, genieße ich die schnelle Kocheinheiten. Dennoch macht es mir viel Spaß, mir Gerichte für den kleinen Mann zu überlegen und immer mal wieder neues auszuprobieren. Demnächst wird es hier auf jeden Fall ein tolles Rezept geben, wir waren gestern alle total begeistert. Zu den „heutigen“ Gerichten habe ich keine wirklichen Rezepte, denn sie sind so einfach, dass sie meinst selbsterklärend sind. Wenn ihr dennoch Fragen zu einer Speise habt, dann lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

Wochenspeiseplan für Kleinkinder
  • Montag: Linsentalter (von ener Bio mit Roten Linsen und Couscous) mit Bohnen
  • Dienstag: Dinkelspirelli mit selbstgemachter „Tomatensoße“ (Tomaten und Karotten maximal püriert, dazu ein Klecks Hafercuisine)
  • Mittwoch: Quinoa-Spinat Pfanne mit Frischkäse
  • Donnerstag: Milchreis mit Zimt und frischer Birne (den Reis habe ich mit Reisdrink gekocht)
  • Freitag: Gemüsebratling (von dmBIO) mit Tomaten-Bulgur und gemischtem Gemüse
  • Samstag: Ei, Kartoffel und Karotte, in der Pfanne angebraten
  • Sonntag: Selbstgekaufte Ravioli mit Pilzfüllung

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

Ihr seht, in dieser Woche musste es manchmal schnell gehen und ich habe auf Fertigprodukte zurück gegriffen. Ich finde das jedoch auf keinen Fall tragisch, denn fast immer war eine frische Komponente dabei. Und wenn nicht, dann schaue ich natürlich, dass Jonte über den Tag verteilt genug Obst, Gemüse, Vollkornprodukte oder auch Hirse ist.
Generell habe ich gerne ein paar Bratlinge im Haus, welche ich flott zubereiten kann. Ein bisschen heißes Wasser dazu, quellen lassen, anbraten, fertig. Ich schaue beim Kauf natürlich stets auf die Zutatenliste, denn wichtig ist mir, dass nicht zu viel Gedöns darin enthalten ist. Die Linsentaler von ener BIO enthalten z.B. folgende Zutaten: Rote Linsen, Hafervollkornflocken, Couscous, Maisgrieß, Paprika getrocknet, Zwiebeln getrocknet, Meersalz, Tomaten getrocknet, Kreizkümmel, Petersilie, Knoblauch, Paprika edelsüß, Pfeffer – alles in Ordnung, wie ich finde, für ein Kleinkind. Wie handhabt ihr es mit Fertigprodukten? 

ekulele, mamablog, speisplan, gesund essen, ekulelefood, einfache küche, kochen und backen für kinder, vegetarisch, ausgewogen, fleischlos

Ich hoffe, es war ein bisschen Inspiration dabei, verratet mir gerne, was eure Kids derzeit am liebsten essen?!

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply lisi ledbetter 7. März 2017 at 10:15

    super plan, hat mich schon wieder inspiriert!
    kann man die linsentaler nicht auch einfrieren? dann hätte man auch immer was parat!

    • ekulele
      Reply ekulele 10. März 2017 at 8:45

      Das geht bestimmt, habe ich jedoch noch nicht getestet, da immer alle aufgegessen wurden 😉

  • Reply Theresa 7. März 2017 at 13:15

    Super, ich speichere mir die Wochenpläne mal ab, eine tolle Inspiration. Mein Baby ist zwar noch garnicht geschlüpft (ich dürfte so ziemlich einen ähnlichen Termin haben wie du mit deiner Nummer 2), dennoch mache ich mir jetzt bereits Gedanken ums Thema essen, da ich selbst vegan lebe, der Mann im Haus aber omnivor…
    Ich finde Fertigprodukte ab und an überhaupt nicht schlimm, da diese ja nicht unbedingt schlecht sind! Ich nehme mir manchmal auf die Arbeit auch so eine „Quinoa Cup“ aus dem Biomarkt mit, die man einfach nur mit heißem Wasser übergießt, da ist quasi die gesündere Form der Tütensuppe und enthält auch keinen Mist.

  • Reply Anne 8. März 2017 at 12:42

    Selbstgekaufte Ravioli 🙂

    • ekulele
      Reply ekulele 10. März 2017 at 8:44

      Wer kann, der kann 😉

  • Reply Bella 8. März 2017 at 20:07

    Das sind lauter Dinge, die ich auch oft für mich koche wenn es schnell gehen muss. Trotzdem achte ich immer darauf, dass es möglichst Gesund ist und da gibt es dann auch Bratlinge, schnelles Rührei oder eben „Milch“reis. 🙂

    Liebe Grüße,
    Bella von KesseBolle

  • Reply Kristina Dinges 8. März 2017 at 23:02

    Das sieht alles so lecker aus. Ich freue mich schon darauf wenn unser Krümel auf der Welt ist und ich auch rumexperienmentieren kann, was er wohl mag. 🙂

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

  • Reply Chrissy 9. März 2017 at 13:57

    Danke für die schönen Inspirationen. Darf ich fragen, ob du den Milchreis noch irgendwie süßt oder schmeckt er durch den Reisdrink, der ja recht süßlich ist, schon süß genug?

    • ekulele
      Reply ekulele 10. März 2017 at 8:44

      Gerne 🙂 Ich süße nie zusätzlich. Finde gerade Reis- oder auch Dinkelmilch so schon recht süß. LG

    Leave a Reply