Essen, Rezepte

Spinatlasagne á la Mama – Vegetarisch genießen

3. November 2017

Spinat, Lasagne, köstlich, fleischfrei, für gäste, ekulelefood,

Dass ich das Essen meiner Mama liebe ist nichts neues. Gemüsequiche, vegane Musaka oder auch Spinatlasagne – für mich ist Oma bloggt die weltbeste Köchin. So richtig bewusst wurde mir das mit dem Auszug von daheim. Viel zu selbstverständlich habe ich mich jahrelang an den Tisch gesetzt und all die leckeren, vielseitigen und meist vegetarischen Köstlichkeiten gegessen. Während meiner Aupair-Zeit, auf Reisen oder später auch im Studium – ich habe die Gerichte meiner Mama ziemlich häufig vermisst. Wie sehr habe ich mich nach einer Quiche, Spinatlasagne, Bulgur im Erbsenbett oder auch Hirseauflauf mit Erdbeersoße gesehnt.

Und so ist es immer wieder toll, wenn wir zum Essen eingeladen werden. Ich genieße es richtig, bekocht zu werden und mir keine Gedanken machen zu müssen, was auf den Tisch kommt. Ganz wie früher fragt meine Mama häufig: „was wollt ihr denn essen, habt ihr einen Wunsch?„. Ist das nicht wunderbar?
Als wir vor kurzem mal wieder zu Tisch geladen waren, habe ich mir Spinatlasagne á la Mama gewünscht, köstlich. Da ich  so begeistert war, habe ich das Rezept direkt für euch eingefordert. Ihr müsst es testen, so genießt man vegetarisch!

Zutaten für Spinatlasagne á la Mama

Eine große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 El Öl
1 kg Spinat oder 900 g TK Blattspinat
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühe
150 g geriebener Emmentaler oder/und Gouda

60 g Butter
60 g Mehl
Ein Liter Milch
Salz, Pfeffer, Muskat

200 g geriebener Käse

Lasagneblätter

Zubereitung

Spinat waschen und in kleine Stücke zerteilen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, anschließend in einem Topf mit etwas Öl anbraten. Den Spinat dazugeben und warten, bis er zusammenfällt. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe würzen. Nun 150 g geriebenen Käse untermischen. Den Backofen auf 180 Grad/Umluft vorheizen.
Für die Béchamelsoße die Butter in einem Topf schmelzen lassen und das Mehl unter kräftigem Rühren hinzugeben. So lange verrühren, bis eine hellgelb/beige Masse entstanden ist. Diese nun mit der Milch ablöschen und gut weiter rühren, ansonst entstehen Klümpchen. Nun mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Eine Auflaufform einfetten und den Boden mit etwas Béchamelsoße bedecken. Es folgen nun Lasagneblätter, Spinat, Blätter, Soße, Blätter, Spinat, Blätter und zum Schluss nochmals Soße. Wie viele Schichten ihr macht, ist eigentlich euch überlassen. Wichtig ist jedoch, dass ihr mit Bechamelsoße endet. Jetzt die 200 g geriebenen Käse darüber streuen und für ca. 45 Minuten ab in den Ofen.

Ist eure Mama auch die weltbeste Köchin?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Julia 4. November 2017 at 8:40

    Ist das Rezept für 4 oder mehr Personen?

    • ekulele
      Reply ekulele 4. November 2017 at 21:26

      Ja, für 4 Personen – damit man auch satt und glücklich wird 🙂

  • Reply Ulli 6. November 2017 at 20:46

    Ich erinnere mich, dass ich vor Jahren selbst mal in den Genuss dieser leckeren Lasagne von deiner Mama höchstpersönlich gekommen bin. Jetzt hab ich das Rezept und es prompt heute nachgekocht. Toll war es! 🙂 Liebe Grüße an dieser Stelle an deine Mama!

  • Reply Diana Breuer 8. November 2017 at 12:04

    Gestern ausprobiert! KÖSTLICH!!! Vielen Dank an deine Mama und dich fürs Rezeptteilen! :-*

  • Leave a Reply