Fit nach der Schwangerschaft, Sport

Fit nach der Schwangerschaft – Fazit und wie geht es weiter

10. Januar 2016

ekulele, nach der schwangerschaft, babybauch, weg mit dme speck, sommerbody, shape, figur nach baby

Weihnachten 2015 ist vorbei und ich euch somit ein Fazit zu meiner #xmasbody2015 Challenge schuldig. Wie ist es mit meinem Plan „Fit nach der Schwangerschaft“ gelaufen? Habe ich meine Ziele erreicht? Vielleicht sollte ich an dieser Stelle nochmals kurz zusammenfassen, worum es mir bei dieser Challenge überhaupt ging. Ausführlich könnt ihr es natürlich in meinen anderen Beiträgen der Reihe nachlesen.
Ich wollte bis zum 24.12.2015 einen Körper geformt haben, welchen ich mag, welcher zu mir (Mama vom JuniBoy) passt. Außerdem ging es seit dem Start meiner Reihe wieder zurück zu einer veganen Ernährung, welche optimaler weise gesund, zuckerarm und abwechslungsreich sein sollte. Hier lesen wir es nun auch schon, das Erste „sollte“. Leider konnte ich die Finger nicht vom Süßkram lassen. Weihnachten, die Lernerei, lange Abende am Laptop… Ja, mit einem starken Willen hätte ich all diese Situationen auch ohne bzw. mit weniger Zuckergedöns meistern können, aber irgendwie war es mir dann doch nicht wichtig genug. Die Plätzchen von Mama zu lecker, um zu verzichten, die Nerven zu blank um auf ein Stück Obst zurückgreifen zu wollen, die Lust auf Schokocreme zu groß. Kurz: das Verlangen nach all den Leckerein größer, als das Verlangen nach einem „perfekten“ Körper. Diese Tatsache habe ich schon recht früh nach meinem Challenge Start gemerkt und euch auch nicht vorenthalten. Offen habe ich bereits im Oktober davon berichtet, dass es nicht nach Plan läuft. Nicht nur mit der Ernährung, sondern vor allem auch mit dem Sport. Lange Zeit konnte ich leider noch nicht so durchstarten wie ich wollte und dann, als mein Körper endlich wieder bereit für mehr Sport schien, kamen zig Sachen dazwischen. Die bevorstehende Prüfung, das Durchbrechen von Jontes erstem Zahn, ein Kurzurlaub in der Schweiz, Familienbesuche, Nächte mit wenig Schlaf und fehlende Motivation. Ich bin so ein „ganz oder gar nicht Typ“. Entweder richtig oder eben nicht. An das „nicht“ kann ich mich leider recht schnell gewöhnen und so war mein Sportpensum auf super lange und viele Spaziergänge beschränk, welche man aber auch nicht außer acht lassen sollte. Nicht selten wurden/werde täglich über 8km zurückgelegt. Muskelübungen kamen aber definitiv zu kurz, weswegen ich mein Ziel #xmasbody2015 auch nicht erreicht habe. Ich fühle mich noch nicht „richtig geformt“, aber auf alle Fälle schon wesentlich besser. Dies liegt vor allem an der veganen Ernährung, welche mir nach wie vor sehr gut zu tun scheint. Dazu massig frische Luft, etliche Schritte und eine neue Einstellung zu mir selbst. Nein, ich brauche nicht „den“ perfekten Körpern, denn wenn ich ehrlich zu mir selbst bin werden ich den, in meinen Augen perfekten Body, auch nie erreichen. Hierfür fehlen mir einfach ein paar anatomische Voraussetzungen. Resignation, eine Entschuldigung „faul“ sein zu dürfen? Auf keinen Fall! Ich möchte mich nur nicht länger auf einen Körper versteifen, welchen ich sowieso nie erreichen werde, sondern glücklich und zufrieden in meinem Körper sein. Natürlich möchte ich das Beste aus mir rausholen und dafür habe ich auch 2016 einige Ziele: Den Körper straffen, mit gesunden Lebensmitteln belohnen und stärken, an Selbstbewusstsein gewinnen. Damit habe ich die letzte Woche auch direkt begonnen. So ein Jahreswechsel bietet sich da schließlich gut an 😉 Ich war schon drei Mal mit Jonte joggen und es war einfach genial. Ich hatte so viel Spaß dabei. Außerdem habe ich einige Muskelübungen absolviert und keine neue Schokolade gekauft, yeah!

ekulele, nach der schwangerschaft, babybauch, weg mit dme speck, sommerbody, shape, figur nach baby

Wie geht es nun weiter, was sind meine sportlichen Ziele, wie soll sich meine Ernährung gestalten?

  • Joggen gehen, alleine oder auch mit Jonte. Zum Einen ist dies praktisch, da ich das Laufen mit seinen Schlafzeiten verbinden kann (der kleine Mann schläft im Wagen meist perfekt) und zum Anderen habe ich dann gleich noch ein bisschen mehr Gewicht, welches ich von der Stelle bekommen muss.
  • Mehr Sporteinheiten für den Muskelaufbau. Entweder Videos auf youtube (z.B. von bodykiss, Jilian Michaels…) oder auch einfach ein paar BBP Übungen in Verbindung mit kurzen „Power-Einheiten“, wie beispielsweise Hampelmänner, Mountain Climber… HIIT, ich komme!
  • Eventuell endlich mal mit dem Plan von Kayla starten. Aber bisher konnte ich mich noch nicht motivieren, denn lieber habe ich die Übungen auf dem TV/Handy vor mir und mache mit, anstatt sie von einem Zettel zu lesen. Wisst ihr was ich meine? Bewegte Bilder spornen mich irgendwie mehr an.
  • Mein Zuckerkonsum reduzieren (weniger Schokolade kaufen wäre hier schon ein kleiner Schritt mit großer Wirkung, denn ich gehöre leider nicht zu der Sorte Mensch, welche sich eine Tafel Schoki für eine Woche einteilen können. Was da ist wird gegessen).
  • Regelmäßiger essen, am besten drei Mahlzeiten und keine Zwischensnacks.
  • Weiterhin sehr aktiv bleiben – wandern, spazieren, mit Jonte tanzen…

Seid ihr an weiteren Update bzgl. Sport und Ernährung interessiert?

Dieser Post enthält Affiliate-Links

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Saskia 11. Januar 2016 at 5:36

    Ein tolles update und schöne Ziele. Ich drücke dir die Daumen!

  • Reply JessyAlyssa 11. Januar 2016 at 8:43

    Oh ja, auf jeden Fall bitte neue Updates. 🙂
    Wie weit gehst du denn Joggen?

  • Reply Lia 12. Januar 2016 at 18:29

    Ich finde es super, dass du dich nach der Schwangerschaft wieder für Sport und gesunde Ernährung motivierst!
    Ich wäre an weiteren Updates interessiert 🙂
    xx Lia
    liaslife

  • Reply Tina 29. Januar 2016 at 11:39

    Hallo! Ich hätte mal eine Frage zu Jillian Michaels. Du hast ja lange nach ihren Videos trainiert. Ich habe zum Geburtstag Shred – Schlank mit Gewichten geschenkt bekommen. Leider wird überhaupt nicht erklärt, wie lange und wie oft man Level 1 machen soll bevor man zu Level 2 übergeht. Kannst du mir vielleicht einen Hinweis geben? Dank schon mal vorab.

    Gruß Tina

  • Leave a Reply