Familienleben, Mama sein

9 Dinge auf die ich als Zweifach-Mama nicht mehr verzichten kann

24. September 2017

marsupi, trage, newborn., Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Es gibt Dinge, auf welche ich als Zweifach-Mama nicht mehr verzichten möchte. Praktische Helfer im Alltag, welche es einfacher machen Haushalt, Einkäufe, Zeit mit beiden Kindern und nächtliche Stilleinheiten zu wuppen. Denn auch wenn es viel Zucker und Watte auf meinem Blog, sowie Instagram, gibt –  „oh du wundervolle Anfangszauberzeit“, bin ich, seit ich Zweifach-Mama bin, der Meinung: ein Kind ist quasi kein Kind und zwei Kinder sind wie zwanzig Kinder. Aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben…
Ich bin ehrlich, in den letzten Wochen habe ich mich schon hin und wieder gefragt, ob ein Altersabstand von zwei Jahren so eine gute Idee war. Müdigkeit, schwache Nerven, Milch für fünf Kinder, Hormonchaos, Einschlafprobleme beim „Großen“ und Selbstzweifel haben diese Gedanken aufkommen lassen. Aber so schnell er gedacht oder gar ausgesprochen ist, so schnell verfliegt er meist wieder, wenn mir meine zwei Buben ein Lachen ins Gesicht zaubern. Ich muss mich einfach ein wenig neu organisieren, Prinzipien über den Haufen werfen und etwas lockerer werden. Manchmal einfacher gesagt als getan, aber es wird. Doch, ich bin mir sicher, dass der Alltag zu viert (bzw. zu dritt unter der Woche) jeden Tag ein bisschen „stimmiger“ wird. Wir finden neue Routinen, die Nerven werden wieder stärker und auch die Dramen in 11 Akten am Abend werden mit Sicherheit wieder abklingen. Ist ja alles nur eine Phase…

Oben bereits erwähnt, Prinzipien, welche über den Haufen geworfen sind. War ich jahrelang ein absoluter Gegner von Trocknern (zu hoher Energieverbrauch. Kleidung geht kaputt, Wäsche trocknet doch auch an der Luft, wir haben zwei Balkons…), ist es nun passiert: wir haben uns einen Trockner angeschafft. Ich bin den Bergen von Wäsche einfach nicht mehr Herr geworden. Waschen an sich ist kein Problem, aber das Trocknen. Ich wusste einfach nicht mehr wohin mit all den Mulltüchern, Bodys und Co.. Gerade jetzt, wo es kühler wird, braucht die Wäsche im Freien ein paar Tage bis sie richtig trocken ist. Und in der Wohnung lasse ich sie ungern trocknen. Und so kam die Idee „lass uns einen Trockner kaufen“ tatsächlich von mir. Ihr hätte mal den Ehefreund sehen müssen – Freude und Erleichterung, denn er liegt mir mit dieser Anschaffung schon seit Jahren in den Ohren.

Aber nicht nur den Trockner möchte ich als Zweifach-Mama mehr missen, sondern auch noch ein paar andere Dinge erleichtern mir das Leben mit den Kids derzeit unheimlich. Manche Sachen klingen bzw. erscheinen vielleicht ein wenig banal, aber hey, solange sie helfen, oder?!

9 Dinge auf die ich als Zweifach-Mama nicht verzichten kann:
  1. Trockner
  2. Tragetuch/Trage
  3. Stilllicht
  4. Putzroborter
  5. Geschwisterwagen
  6. Mitfahrbrett
  7. Kinderwagenhaken
  8. Nervennahrung
  9. Babywiege/Babywippe/Hängematte… (auf jeder Ebene..
Trockner

Ja, wir haben nun tatsächlich einen und ganz ehrlich, nach nur wenigen Tagen möchte ich ihn nicht mehr missen. Für all die Mulltücher (pro Stilleinheit eines, da kommt was zusammen) einfach perfekt.

Tragetuch/Trage

Unser Augustbaby ist ein ein richtiges Tragekind. Frido ist am liebsten ganz nahe bei mir. Für daheim nutze ich sehr gerne unser elastisches Tuch, welches ich euch bereits in meinem Artikel maduca sling Erfahrungbericht vorstellt habe. Sind wir jedoch unterwegs, dann greife ich gerne auf unsere neue Trage, eine Marsupi*, zurück. Diese wurde mir von vielen Mamas auf Instagram empfohlen und wir sind nun auch sehr happy damit. Sie eignet sich schon für die Allerkleinsten, ist sehr weich und schnell an- bzw. abzuziehen. Lediglich das Öffnen (vor allem wenn das Baby schläft) der Gurte finde ich auf Grund der sehr lauten Klettverschlüsse nicht ganz optimal. Ansonsten einfach eine top Erleichterung im Alltag mit Zweien.

Stilllicht

Da unser Großer seit das Baby auf der Welt ist auch am liebsten bei uns im Schlafzimmer schläft, bin ich sehr dankbar über mein neues Stilllicht*. Es reicht gerade so aus, um nachts Brust und Kind zusammenzuführen… Würde ich ein helleres Licht anmachen, wäre nicht nur Jonte wach, sondern auch der Kleine würde aus der „Schlummerphase“ herausgerissen werden.

Stilllicht, Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Putzroborter

Diesen haben wir zwar schön länger, aber gerade jetzt, mit zwei kleinen Kids, merke ich mal wieder, wie toll er ist. Zwar ersetzt unsere „Roberta“ keinen Staubsauger, aber so als Zwischenreinigung – top. Vor allem auf der unteren Etage, wo sich Schlaf- und Kinderzimmer befinden, lasse ich den iRobot* gerne seine Runden drehen, während wir uns oben im Wohn-/Esszimmer aufhalten.

Putzroborter, Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Geschwisterwagen

War ich anfangs immer gegen einen sog. Geschwisterwagen, bin ich nun sehr glücklich darüber, dass wir den neuen iCandy Orange testen dürfen. Diesen werde ich euch ganz bald in einem gesonderten Artikel genauer vorstellen. Insbesondere für längere Strecken (z.B. in den Mini-Kindergarten) ist der Wagen optimal. Den friedlich und fest schlummernden Frido kann ich von der Trage vorsichtig in die Babywanne legen und Jonte freut sich, wenn er nach turbulenten Stunden in der Kita einfach entspannt im iCandy heimfahren kann.

icandy orange, geschwisterwagen, test, Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Mitfahrbrett

Für kürzere Strecken nutzen wir gerne das Geschwister Mitfahrbrett an unserem NXT90 F von Emmaljunga. Dieses erweist sich auch als sehr sinnvolle Anschaffung im Alltag mit zwei kleinen Kindern. Ich muss Jonte lediglich hin und wieder davon abhalten, wilde Stunts auf dem Brett zu vollziehen – „Mama ich hüpfe„, „Mama ich kann mich auch hinsetzen„….

Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Kinderwagenhaken

Ein MUSS an jedem Kinderwagen, wie ich finde, Kinderwagenhaken. Die Haken* sind einfach so unheimlich praktisch. Ich nutze z.B. derzeit keine Wickeltasche, sondern hake meine normalen Taschen ein. In den Handtaschen befinden sich dann zwei kleine Taschen mit dem Wickelgedöns der Jungs. Ich finde das irgendwie hübscher, als die meisten Wickeltaschen und außerdem habe ich so etwas Abwechslung. Aber auch Einkaufstüten, Sandelsachen und Co. lassen sich easy an den Kinderwagenhaken befestigen. Man hat ja meist keine Hand mehr frei und ist dankbar für jeden Helfer.

Nervennahrung

Ganz wichtig. Damit ich mich jedoch nicht nur von Schokolade, Keksen und Eis ernähre, habe ich auch immer ein paar gesündere Snacks daheim. So wie z.B. meine geliebten Bananen-Chips, Nüsse, Datteln, zuckerfreie Bonbons oder auch  gesalzene Mais-Amaranth Waffeln.

Babywiege/Babyhängematte/Babywiege

Ich bin unheimlich froh darüber, auf beiden Etagen unseren Wohnung eine Möglichkeit zu haben, den Kleinen abzulegen. Denn anders als noch beim ersten Kind, kann ich den Augustbub nun nicht mehr ganz so simple auf den Boden mit einer Decke legen. Ich hätte einfach etwas Angst, dass der Große den Kleinen überwalzt. Klingt nun ein wenig dramatisch, aber mit seinen zwei Jahren kann J.Boy seine Kräfte natürlich noch nicht immer ganz einschätzen. Das heißt nun aber natürlich nicht, dass ich Frido von Jonte fern halte, absolut nicht. Es gibt genug Momente am Tag, in welchen wir alle drei auf dem Teppich, der Couch oder auch dem Elternbett liegen bzw. sitzen. Ein weiterer Vorteil von Hängematte*, Wippe* und Wiege ist, das sie allesamt eine beruhigende Wirkung auf unseren Bub haben.

Alltagshelfer, Familie, Kleinkinder, Mamaalltag, Geschwisterwagen, Putzhilfe, Baby schlafen

Auf was wollt ihr als Mama auf keinen Fall mehr verzichten?

 *Diese Links sind Affiliate-Links, das heißt, dass ich einen Prozentteil der Verkaufssumme bekomme. Für euch entstehen keine Mehrkosten, ihr unterstützt jedoch meine Arbeit, DANKE!

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Funda 24. September 2017 at 23:26

    Tolles Gewinnspiel, gerne dabei

    Würden uns sehr über die graue Decke freuen

    LG

  • Reply Lavie Deboite 25. September 2017 at 23:43

    Hach ich find’s immer noch schön, dass ihr jetzt zu viert seid, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es an den Nerven und den Kräften zehrt!
    Auch wenn ich mit diesem Alltag noch nicht zu kämpfen habe und in dem Thema generell nicht so drin bin finde ich vor allem den Putzroboter großartig! Zwar würd ich womöglich 10 mal am Tag drüber fliegen, aber praktisch ist er sicher. Auch beim Trockner, Geschwisterwagen und dem Mitfahrbrett kann ich mir gut vorstellen, dass es im Alltag mit 2 Jungs durchaus hilfreich ist. Jonte scheint die Mitfahrgelegenheit auf jeden Fall Spaß zu machen 🙂

  • Reply Bell 26. September 2017 at 21:22

    Diese Dramen am Abend, ich erinnere mich noch sehr gut. Wir hatten zu meiner Überraschung heute ein Drama am Morgen. Es ging kein Weg in die KITA. Als wir dann endlich dort waren, gab es Tränen und Gebrüll wie noch nie zuvor. Am Abend hat er mir gesagt, dass er dachte, ich fahre wieder weg. (Wo ist der Emoji, der sich mit der Hand ins Gesicht haut…) Da blutet einem das Herz.

    Deine Nervennahrung ist super, die habe ich hier auch oft.

  • Reply Ina Apple 27. September 2017 at 18:15

    Liebe Frauke,
    das Tragetuch ist aktuell für mich ebenfalls absolut essentiell! Einen Trockner hatte ich allerdings schon vorher – weil ich bügeln hasse und einfach die warme Trocknerwäsche schön zusammenlegen kann und mir dadurch (meistens) das Bügeln erspare.
    Liebe Grüße, Ina

  • Reply Henriette Bleicher 13. November 2017 at 16:02

    Dinge, die ich als Zweifach-Mama nicht mehr missen möchte:
    1. Entdeckerturm von puckdaddy
    2. Nomi evomove Hochstuhl für beide
    3. Wickeltisch im Bad und im Kinderzimmer; den Rücken freut’s
    4. Marsupi
    5. Big Star Kinderwagen von Emmaljunga; in der 97 cm großen Wanne macht Lotti (26 Monate) super Mittagschlaf, während Käthe (4 Monate) in der Marsupi schläft
    6. Stokke Sleepi auch für die kleine Maus, ohne Seitenteil ein prima Bestellbett
    7. Geschwisterwagen Britax Römer B-Ready
    8. eine zweite Flexi bath Badewanne von Stokke, zwei passen super hintereinander in die große Badewanne und so kann man beide gleichzeitig baden
    9. in jedem Auto Kindersitze, erspart lästiges Ausbauen
    10. einen Pariboy junior; die große Schwester bringt gern Schnupfen aus der Kita mit
    11. Dobbi, unseren Putzroboter
    und, noch vor einem Jahr undenkbar gewesen…. 12. unseren Thermomix

    LG Jette

  • Leave a Reply