Anzeige, Familienleben, Mommy to be, Wohnimpressionen

34 Wochen schwanger – Erinnerungen festhalten, Beerenliebe und Geburtsvorbereitung

9. Juli 2017

Anzeige /

Letzte Woche wurde Jonte zwei Jahre alt, ein emotionaler Moment für mich und ein Tag voller Freude für den Racker. Natürlich war der Tag auch für mich schön, dennoch war ich etwas wehmütig. So sehr ich das derzeitige Alter unseres „Großen“ genieße, desto erschrockener bin ich manchmal darüber, wie schnell die Zeit verfliegt. Gefühlt haben wir gerade erst seinen ersten Geburtstag gefeiert und nun ist er schon eine richtige Plappertasche, die gerne alles alleine machen möchte, es liebt in den Mini-Kindergarten zu gehen, morgens aus seinem Bettchen gekrabbelt kommt und an unserem Bett steht… Ja, jeden Tag ein bisschen weniger Baby bzw. Kleinkind und jeden Tag ein bisschen mehr selbstständiger Jonte. Jeder Tag ist einzigartig und so voller Neuem. Neue Wörter, neue Sätze, neue Erfahrungen, neue Hürden, höhere Hüpfer…

Ich nehme mir jeden Tag vor, den Tag zu genießen, ihn zu einem schönen Tag werden zu lassen. Auch wenn es natürlich immer mal wieder Momente oder auch Wochen gibt, in welchen nicht alles wundervollsuperduper ist. So gab es beispielsweise diese Woche einige Situationen, in welchen ich dachte „nicht im ernst… ich bekomme die Krise… warum?“. Aber auf der anderen Seite sind da natürlich auch zahlreiche (manchmal nur klitzekleine) Dinge, welche das Stimmungsbarometer wieder ganz nach oben treiben. Ein kräftiges Strampeln im Bauch oder auch intensive Momente mit dem großen Bub. So haben wir diese Woche beispielsweise viele Erinnerungen festgehalten, indem wir gemeinsam „Happy Mama“, „Die Geschichte deines Lebens“ und das „Jonte Buch“ gestaltet haben. Erste Urlaubsbilder von unserem Urlaub an der Côte d´Azur wurden angeschaut und fleißig die Stifte geschwungen.

stokke, hochstuhl, tripp trapp, newborn set, babyschale, einrichtung

Erinnerungen festhalten – Unsere Familienzone

Auf Instagram hatte ich bereits geschrieben, dass ich unseren Essbereich unheimlich gerne mag. Denn hier wird nicht nur gegessen, sondern eben auch gemalt, gebastelt, geschrieben, geklettert (schneller als ich schauen kann ist der Racker im Stuhl oder auch auf dem Tisch…), gelacht, erzählt… Ich nenne Esstisch, Stühle, Tripp Trapps und Bank auch gerne „unsere Familienzone„. Deswegen ist es mir sehr wichtig, dass wir uns in dieser Ecke unserer Wohnung ganz besonders wohl fühlen. Immer mal wieder tausche ich die Bilder auf der Leiste aus, stelle neue Dekoelemente („Mama Müll“ – wer hat die Storie auf Insta gesehen?!;)) hin und drapiere natürlich frische Blumen.
Damit die Familienzone auch in Zukunft eine Familienzone bleibt, haben wir uns von Stokke das Newborne Set, Dank einer Zusammenarbeit, ausgesucht. Ich finde die Vorstellung einfach wunderbar, dass unser Sommerbaby von Anfang an ganz nahe beim essen, erzählen und Erinnerungen festhalten dabei sein wird. Da wir bisher nur einen Tripp Trapp hatten, ist nun noch ein zweiter eingezogen, damit beide Kids ihren eigenen haben. Ursprünglich war der neue Tripp Trapp in der Farbe „Moss Green“ für das Baby gedacht, aber J.Boy war direkt so Feuer und Flamme vom „Bruder grüner Stuhl Jonte haben„, dass er nun darin sitzt und sehr stolz ist. Vollkommen okay, denn dem Mini-Mann wird es erstmal herzlich egal sein, ob sein Stuhl weiß oder grün ist…

Wenn ich an die Geburt unseres Minis denke, dann bin ich voller Vorfreude und auch unheimlich gespannt. Ich habe mir vorgenommen bei der Geburt auf mein Gefühl zu hören und mir jetzt im Vorhinein keine all zu großen Gedanken zu machen bzw. Pläne zu schmieden. Darüber habe ich bereits Anfang der Woche in meinem Beitrag „Hypnobirthing, ein Geburtstrend“ berichtet.
Da auch immer wieder die Frage kam, ob ich einen Geburtsvorbereitungskurs mache, nein. Ich habe mich dazu entschieden, diese Schwangerschaft keinen mehr zu machen, da ich den Kurs in der ersten Schwangerschaft zwar nett, aber nicht als unabdingbar empfand.

ekulele, frauke, mamablog, erinnerungen festhalten

schwangerschaftsupdate, neunter monat

 34 Wochen schwanger
Wie weit, wie schwer, wie schwanger?

Wenn der Minibub nicht schon früher raus möchte, dann sind es noch ca. fünf Wochen bis zur Geburt. Mein Gewicht ist die letzten Tage ein wenig nach oben. Ich denke das liegt auch am Wasser, welches man an solch heiß-schwülen Sommertagen, wie wir sie hier derzeit haben, gerne mal einlagert.

Symptome und sonstige Wehwehchen:

Die alte Leier, Rücken/Po/Ischias – es nervt!

Aktuelle Stimmung:

Sehr gespannt, voller Vorfreude und häufig auch richtig platt. Immer wieder habe ich derzeit Momente, in welchen ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich das gut meistern werden?! Werde ich den Alltag mit zwei Kinder so gestalten können, wie ich es mir wünsche und vorstelle? Ich, eine Zweifachmama?! Geht das „gut“?! Bin ich doch schon jetzt, mit einem Kind, hin und wieder am Abend ganz schön geschafft. Ach was schreibe ich „am Abend“, ganz ehrlich, manchmal mache ich mittags drei Kreuze, wenn Mittagsschlaf-Zeit ist…

Heißhunger und Abneigungen:

Ich liebe Beeren, nach wie vor Wassermelone und natürlich Plattpfirsiche. Außerdem hatte ich diese Woche super Heißhunger auf Chips mit Essig und salzige Lakritze (ja, ja…nicht zu viele essen). Eine richtige Abneigung habe ich nicht, merke jedoch, dass mich Brot/Nudeln/Reis und Co. derzeit nicht so sehr fetzen.

Kitzeln, blubbern, boxen, tanzen? Kindsbewegungen:

Starke Bewegungen, besonders abends und nachts.

Gekauft, geliehen, geliebäugelt:

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Kleid für die Taufe der Tochter meiner Schwester. Gar nicht so einfach mit einer großen Kugel, welche die meisten Kleidungsstücke quasi sprengt. Ach ja und dann habe ich eines Nachts ordentlich für das Baby geshoppt. Wolle-Seide Bodys, einen gepunkteten Strampler und vieles mehr. Mal sehen was wir behalten und was vernünftigerweise wieder zurück geschickt wird…

Vorfreude auf:
Oder diese Woche auch: Ich wünsche mir:
  • Eine Woche mit hoffentlich weniger Stressmomenten
  • Einen Racker, welcher nicht um 5 Uhr in der Früh an meinem Bett steht und spielen möchte (vielleicht trainiert er mich einfach schon mal ein bisschen für die Zeit mit Baby ;))
  • Temperaturen zwischen 24 und 29 Grad
  • Weniger Rückenbeschwerden

einrichtung, familie, esstisch, holz, bank, tripp trapp, moss green

ekulele, mamablog, 34 ssw, esszimmer

Habt einen schönen Sonntag!

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Stokke

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Sandra 9. Juli 2017 at 21:17

    Wir hatten auch das Newbornset. Es war eines der Dinge, die ich unbedingt haben wollte und mein Mann nicht verstanden hat, warum man es braucht. Er hat mich aber mal machen lassen und fand es dann auch sehr schön, dass der Mukki von Anfang an mit bei uns am Tisch saß. Der Kleine hat es jetzt schon so verinnerlicht, dass man zusammen isst, dass er seinen Brei auch nicht alleine essen mag. Mama muss auch immer was mitessen

    • ekulele
      Reply ekulele 10. Juli 2017 at 21:27

      Ach wie toll, ich finde gemeinsame Mahlzeiten so unheimlich wichtig und schön 🙂

  • Reply Tini 10. Juli 2017 at 22:54

    Wann geht dein Kleiner denn abends in die Heia, dass er so früh schon wach wird? Und wie lange schläft er mittags? Oder habt ihr keine festen Zeiten? (Bei mir ist es umgekehrt, habe eine Nachteule, die „morgens“ am liebsten bis 9 oder länger schläft/schlafen würde und abends einfach nicht müde zu bekommen ist.)

    • ekulele
      Reply ekulele 16. Juli 2017 at 11:49

      Liebe Tini, meist zwischen 19:00 und 20:00 Uhr. Derzeit ist die „Schlafsituation“ hier jedoch leider nicht ganz so gut. Wer weiß, vielleicht spürt der Racker, dass sich bald etwas ändern wird?!
      Mittags schläft er zwischen 1 bis 2,5 Stunden…
      LG

  • Reply Eva 14. Juli 2017 at 17:21

    Was für ein schöner Tisch! Wir sind gerade auf der Suche nach genau so einem. Verrätst du, woher er ist? Vielen Dank! Eva

    • ekulele
      Reply ekulele 16. Juli 2017 at 11:48

      Liebe Eva, leider kann ich dir das gerade gar nicht sagen :/ Der Tisch ist schon gut fünf Jahre alt- ich werde den Ehefreund jedoch fragen, ob er sich erinnern kann. War ein Shop im Internet!

      • Reply Eva 18. Juli 2017 at 10:01

        DANKE!

        • ekulele
          Reply ekulele 18. Juli 2017 at 22:39

          Liebe Eva, der Name des Shops fällt uns leider nicht mehr ein, aber ich habe nach etwas Recherche bei amazon die selbe Kombi gefunden: http://amzn.to/2vzcWBh (Affiliate Link)

          LG

  • Reply Eva 21. Juli 2017 at 17:05

    Du bist ein Schatz! Danke! Werde ich mir anschauen!

  • Leave a Reply